Montag, 27. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 69426

Prof. Axel A. Weber zum Maßnahmenpaket der Bundesregierung

(lifePR) (Frankfurt, ) Die Krise an den Finanzmärkten hat außerordentliche Maßnahmen notwendig gemacht. Daher hat die Bundesregierung heute ein umfangreiches Maßnahmenpaket verkündet.

Die Deutsche Bundesbank begrüßt dieses Maßnahmenpaket als solide Grundlage, um das deutsche Finanzsystem zu stabilisieren und die Vertrauenskrise an den Finanzmärkten einzudämmen. Es ist eine befristete Hilfe zur Selbsthilfe für die Banken, damit sie wieder zu ihrer normalen Geschäftstätigkeit - einschließlich Kreditvergabe an Bürger und Unternehmen - zurückkehren.

Die Banken können sich jetzt wieder mit gestärktem Vertrauen gegenseitig Geld leihen, denn der Staat sichert die Institute bzw. deren Geschäfte über Kapitalmaßnahmen und Garantien. Gleichzeitig können sich die Bürger auf die Sicherheit ihrer Einlagen verlassen, denn auch für diese wurden staatliche Garantien angekündigt.

Die Bundesbank hat als Beraterin der Bundesregierung an dem Maßnahmenpaket mitgewirkt. Sie wird die Tätigkeit des darin vorgesehenen Finanzmarktstabilisierungsfonds operativ unterstützen und aktiv daran mitarbeiten, die Finanzmärkte weiter zu stabilisieren.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

„Gesunde Mitarbeiter – Starkes Unternehmen“ mit Unterstützung der BKK ProVita

, Finanzen & Versicherungen, BKK ProVita

Am 26.01.2017 fand in der Hauptverwaltung der BKK ProVita in Bergkirchen eine Informationsveransta­ltung für kleinere und mittlere Unternehmen...

White-Label-Banking und Full-Service-Lösungen gefragt

, Finanzen & Versicherungen, Süd-West-Kreditbank Finanzierung GmbH

Immer mehr Finanzdienstleister nutzen die Dienstleistungen der SWK Bank im White-Label-Banking und im Full-Service-Bereich. Ob Fintechs, Start-Ups...

Studie: Fintech-Payment-Anbieter 2017

, Finanzen & Versicherungen, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Schneller, einfacher, komfortabler – im digitalen Zeitalter sind neue Zahlungslösungen gefragt. Entwickelt werden diese von Fintech-Anbieten...

Disclaimer