Dienstag, 23. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 664766

Geschichten erzählen fürs Fernsehen

KiKA produziert im "Timster"-Filmcamp mit Kindern Mini-Serie

Erfurt, (lifePR) - Dass Kinder Geschichten aus dem täglichen Leben lieben, zeigt nicht zuletzt der Erfolg von 20 Staffeln „SCHLOSS EINSTEIN“ (MDR). Wie eine Serie für Kinder entsteht, können zwölf filmbegeisterte Teilnehmer vom 31. Juli bis 4. August 2017 im „Timster“-Filmcamp erleben. Gemeinsam mit Moderator Tim und Experten blicken sie nicht nur hinter die Kulissen eines Filmsets, sondern erstellen zum 20. KiKA-Geburtstag eine Mini-Serie – zu sehen am 31. Juli sowie 2. und 4. August jeweils im Anschluss an „SCHLOSS EINSTEIN“ gegen 15:00 Uhr bei KiKA.

„650 junge Filmemacher haben sich beworben. Über diese großartige Resonanz freuen wir uns ganz besonders“, so Steffi Warnatzsch-Abra, verantwortliche KiKA-Redakteurin für das Filmcamp und das Medienmagazin „Timster“. „Anhand dieses medienpädagogischen Projekts zeigen wir den Teilnehmern und Zuschauern, worauf es ankommt, wenn man selbst eine Geschichte fürs Fernsehen erzählt und wie eine Serie funktioniert.“

Zwölf Mädchen und Jungen im Alter von neun bis zwölf Jahren haben unter anderem die Gelegenheit, sich als Autoren, Regisseure, Schauspieler, Kameraleute oder Cutter auszuprobieren. Dabei unterstützen sie die Drehbuchautorin Christin Burger und die Regisseurin Franziska Pohlmann von „SCHLOSS EINSTEIN“. Angelehnt an die erfolgreiche Internatsserie erstellt die Crew innerhalb von sieben Produktionstagen drei kurze Episoden, die KiKA ab 31. Juli im Programm zeigt.

Auf kika.de/timster können die Zuschauer nach jeder Ausgabe über den Fortgang der Handlung abstimmen. In einem Camp-Tagebuch melden sich Tim und die Teilnehmer online außerdem mit Berichten von den Drehtagen. Mitglieder der KiKA-Community „mein!KiKA“ haben außerdem die Möglichkeit, nach dem Filmcamp in einem Writers‘ Room die Mini-Serie weiterzuerzählen.

Das Medienmagazin „Timster“ (KiKA/rbb/NDR) begleitet darüber hinaus am 29. Juli und 5. August jeweils um 17:45 Uhr bei KiKA das Filmcamp und berichtet über die Erfahrungen der jungen TV-Macher.

Der Kinderkanal ARD/ZDF

Der Kinderkanal von ARD und ZDF sendet seit dem 1. Januar 1997 einen genre- und themenreichen Mix aus unterhaltenden, beratenden, bildenden und informierenden Programmen und Angeboten. Jungen Mediennutzern zwischen drei und 13 Jahren bietet KiKA Qualität und Vielfalt, Eltern und Pädagogen Beratung und Orientierung.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Adventistischer TV-Sender "Hope Channel Frankreich" gestartet

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Am 13. Januar startete der adventistische Fernsehsender Hope Channel Frankreich (HCF) mit der Ausstrahlung seines TV-Programms, wie die Kommunikationsabteil­ung...

Kostenfreie Info-Veranstaltung am Donnerstag, 25.01.2018 in Köln für Trainer, Coaches und Gesundheitsberufe

, Medien & Kommunikation, FQL - Kommunikationsmanagement für Motivation, Begeisterung & Erfolg

Stephan Ehlers zeigt und erklärt, wie variantenreich das JONGLIEREN in der Weiterbildung einsetzbar ist und warum es hochwirksam ist. Jonglierbälle...

Journalist und Verleger Wolfram Weimer erhält "Deutschen Mittelstand Media Award 2017"

, Medien & Kommunikation, Weimer Media Group GmbH

Dr. Wolfram Weimer hat den „Deutschen Mittelstand Media Award 2017“ erhalten. Der renommierte Journalist und erfolgreiche Verleger der WEIMER...

Disclaimer