Recycling stützt Volkswirtschaft mit preiswerten Ressourcen: "Schlüssel zur nachhaltigen Rohstoffversorgung"

DSD-Umweltbilanz 2011: Energie für 520.000 Haushalte eingespart / Der Grüne Punkt vermeidet den CO2-Ausstoß einer Großstadt

(lifePR) ( Köln, )
Das Recycling mit dem Grünen Punkt schont das Klima und sichert wertvolle Rohstoffe für die Wirtschaft. Die Unternehmensgruppe der DSD - Duales System Holding GmbH & Co. KG ("Der Grüne Punkt") hat durch Recycling und Produktion von Sekundärrohstoffen im vergangenen Jahr 61 Milliarden Megajoule an Primärenergie eingespart - so viel, wie für die Stromversorgung von über 520.000 Dreipersonenhaushalten nötig wäre. Dadurch wurde außerdem der Ausstoß von 1,4 Millionen Tonnen CO2-Äquivalenten vermieden. Das entspricht der jährlichen CO2-Emission von 750.000 Haushalten - also einer bedeutenden deutschen Großstadt.

"Die aus recycelten Abfällen hergestellten Sekundärrohstoffe stoßen auf wachsende Nachfrage der Industrie", sagt Stefan Schreiter, Geschäftsführender Gesellschafter und CEO der Duales System Holding. Die Abnehmer haben ihren Sitz weit überwiegend in Deutschland und im europäischen Binnenmarkt. "Wir vermarkten weniger als zehn Prozent unserer Rohstoffe außerhalb Europas", betont Schreiter. "Recycling ist der Schlüssel zur künftigen Versorgung der Volkswirtschaft mit preiswerten Ressourcen." Längst recyceln die Unternehmen des Grünen Punkts nicht nur gebrauchte Verpackungen aus dem dualen System, sondern auch Abfälle aus Industrie und Gewerbe.

Allein durch das Recycling der Abfälle aus Gelbem Sack und Gelber Tonne, Glascontainern sowie Altpapiersammlung hat der Grüne Punkt im Vorjahr 44 Milliarden Megajoule an Primärenergie eingespart und den Ausstoß von 1,1 Millionen Tonnen an Kohlendioxidäquivalenten verhindert. Die Gesamtumweltbilanz ist gutachterlich geprüft durch IFEU Heidelberg.

Gesetzlich geforderte Verwertungsquoten erneut deutlich übertroffen

Auch die vom Dualen System erreichten Verwertungsquoten für gebrauchte Verkaufsverpackungen bewegten sich 2011 weiterhin auf einem sehr hohen Niveau. Die Gesamtverwertungsquote liegt mit 101 Prozent wieder über 100 Prozent - damit hat die Der Grüne Punkt - Duales System Deutschland GmbH (DSD) mehr Verpackungen eingesammelt und recycelt, als an ihrem dualen System beteiligt waren.

DSD hat alle von der Verpackungsverordnung vorgegebenen Verwertungsquoten übererfüllt: 91 Prozent der angemeldeten Verpackungen aus Glas wurden recycelt, hier beträgt die Anforderung 75 Prozent. Bei Verpackungen aus Papier, Pappe und Karton beträgt die erreichte Quote 103 Prozent (Anforderung: 70 Prozent), bei Leichtverpackungen 120 Prozent (Anforderung: 60 bis 70 Prozent, je nach Materialart).

Die aktuelle Umweltbilanz des Grünen Punkts finden Sie unter www.gruener-punkt.de/umweltbilanz

Über die Duales System Holding:

Die DSD - Duales System Holding GmbH & Co. KG bündelt die unternehmerischen Aktivitäten des Grünen Punkts für eine nachhaltige Wirtschaftsweise, die Wertstoffe in geschlossenen Kreisläufen hält. Rohstoffe sollen nicht verschwendet, Klima und Umwelt so wenig wie möglich belastet werden. Diesem Ziel untergeordnet ergänzen sich die zur Holding gehörenden Unternehmen mit ihren jeweiligen Geschäftsfeldern sinnvoll:

- Die Der Grüne Punkt - Duales System Deutschland GmbH ist seit 1990 für die Umwelt aktiv und steht für ein nachweislich ökoeffizientes Verpackungsrecycling und weitere Rücknahmelösungen.

- Die Deutsche Gesellschaft für Kreislaufwirtschaft und Rohstoffe mbH (DKR) beliefert die internationale Wirtschaft mit hochwertigen Sekundärrohstoffen. Als Stoffstrom-Manager übernimmt sie zudem alle logistischen Aufgaben und Prozesse.

- Die Unternehmen Systec Plastics GmbH, Systec Mixed Plastics GmbH und SR Schwarzataler Compounding GmbH produzieren Rezyklate von hoher Qualität als kostengünstige Alternative zur Neuware und investieren dazu in Forschung und Entwicklung von Recyclingtechnologien.

- Die HPI Resource GmbH berät in allen Fragen des betrieblichen Entsorgungsmanagements. Sie entwickelt kundenindividuelle und wirtschaftlich attraktive Abfallkonzepte, die sich an der optimalen Stoffausbeute orientieren.

Weitere Informationen im Internet unter www.dsd-holding.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.