DSD-Umweltbilanz 2010: Jedes Kilogramm Kunststoff zählt!

Gesamtverwertungsquote liegt bei 104 % / Der Grüne Punkt spart Energie und trägt erheblich zum Klimaschutz

(lifePR) ( Köln, )
Die vom Dualen System erreichten Verwertungsquoten für gebrauchte Verkaufsverpackungen sind 2010 erneut gestiegen und bewegen sich weiterhin auf einem sehr hohen Niveau. Die Gesamtverwertungsquote liegt mit 104 Prozent wieder über 100 Prozent - damit hat die Der Grüne Punkt - Duales System Deutschland GmbH (DSD) mehr Verpackungen eingesammelt und recycelt, als an ihrem dualen System beteiligt waren.

"Im vergangenen Jahr sind weniger Verpackungen im dualen System angemeldet worden als 2009, obwohl genauso viele Verpackungen beim Verbraucher eingesammelt wurden wie im Vorjahr", erläutert Stefan Schreiter, Vorsitzender der DSD-Geschäftsführung. "Das ist eine bedenkliche Entwicklung, denn offensichtlich sind wieder vermehrt Schlupflöcher genutzt worden, um Verpackungen, die der Verbraucher in den Gelben Sack und die Gelbe Tonne gibt, aus dem dualen System herauszudefinieren und damit Inverkehrbringer und Konsumenten zu betrügen."

Jedes Kilogramm Kunststoff im Recycling spart 1,3 Kilogramm CO2

"Es geht aber nicht nur darum, gesetzliche Anforderungen zu erfüllen", hebt Schreiter hervor. "Das Recycling mit dem Grünen Punkt schont das Klima und sichert wertvolle Rohstoffe für die Wirtschaft." So hat DSD durch das Verpackungsrecycling im Vorjahr 49 Milliarden Megajoule an Primärenergie eingespart und den Ausstoß von 1,3 Millionen Tonnen an Kohlendioxidäquivalenten verhindert. "Jedes Kilogramm Kunststoff, dass der Verbraucher in die Gelbe Tonne oder den Gelben Sack statt in den Restmüll gibt, spart 1,3 Kilogramm CO2", so Schreiter. Die aus den gesammelten Verpackungen hergestellten Sekundärrohstoffe finden inzwischen reißenden Absatz in der Industrie.

DSD hat alle von der Verpackungsverordnung vorgegebenen Verwertungsquoten übererfüllt: 93 Prozent der angemeldeten Verpackungen aus Glas wurden recycelt, hier beträgt die Anforderung 75 Prozent. Bei Verpackungen aus Papier, Pappe und Karton beträgt die erreichte Quote 112 Prozent (Anforderung: 70 Prozent), bei Leichtverpackungen 117 Prozent (Anforderung: 60 bis 70 Prozent, je nach Materialart).

Die aktuelle Umweltbilanz des Grünen Punkts finden Sie unter www.gruener-punkt.de/umweltbilanz
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.