"The Perfect Match" von KimchiBrot Connection am 07.03. um 20 Uhr im Theater im Depot

(lifePR) ( Dortmund, )
Das Debüt der jungen, innovativen physical theatre company KimchiBrot Connection wurde gefeiert, für mehrere Preise nominiert und erhielt 2017 sowohl den Kunst Salon Theaterpreis, sowie den Petra Meurer Theaterpreis. Jetzt sind die Kimchis zurück und präsentieren ihre neue Performance "The Perfect Match".

Und darum gehts: 

Mit kleinen intelligenten Supercomputern in der Hosentasche, der Gewissheit über die fortlaufende Revolution der Arbeitswelt und algorithmisierten Dating-Apps bewegt sich die Menschheit mit unaufhaltsamer Geschwindigkeit gen Zukunft. Doch wie wollen wir dort leben? Und mit wem? Werden Codes unsere Herzen hacken? Algorithmen unsere Emotionen manipulieren? Und besteht Liebe nicht doch nur aus 0 und 1? Schließlich wird Künstliche Intelligenz einmal unser “Perfect Match” sein.

In ihrer neuen Physical Theatre Performance setzen sich KimchiBrot Connection mit dem Thema Künstliche Intelligenz auseinander. Rasant, tiefsinnig und leichtfüßig verhandeln sie die Frage nach dem Einfluss dieser aus unseren Leben nicht mehr wegzudenkenden Technologie auf die zwischenmenschlichen Beziehungen.

KimchiBrot Connection ist eine deutsche Physical Theatre Company mit Sitz im Ruhrgebiet und in Köln. Mitglieder sind der und die Schauspieler*in, Tänzer*in und Choreograf*in Elisabeth Hofmann und Constantin Hochkeppel sowie die Regisseurin und Autorin Laura N. Junghanns. Alle drei sind Absolvent*innen der Folkwang Universität der Künste in Essen: Hochkeppel und Hofmann studierten bis April 2016 Physical Theatre, Junghanns im selben Jahrgang Regie.

Ihre Theaterarbeit ist geprägt von dem lustvollen Aufspüren unterschiedlicher Phänomene und Aggregatzustände der Gesellschaft, der gemeinsamen intensiven Recherche und der interdisziplinären Stückentwicklung, wobei der menschliche Körper immer als erster Referenz- und Ausgangspunkt für die künstlerische Arbeit steht. Unter Einsatz von hochphysischen und poetischen Körperbildern entstehen Theaterabende, in denen die Themen mit all ihren Facetten für das Publikum sinnlich erfahrbar gemacht werden. Dabei nutzen sie die kollektive Arbeitsweise des ›Devised Theatre‹: Alle Company-Mitglieder zeichnen gleichermaßen und gleichwertig verantwortlich für Recherche und Stückentwicklung.

Freunden des Schauspielhauses Dortmund wird mindestens eine Künstlerin des Kollektivs wohlbekannt sein. Laura Junghanns inszeniert in der aktuellen Spielzeit mit "Echte Liebe" nach "Orlando" und "Everything Belongs To The Future" ihr bereits drittes Stück als Regisseurin am angesehenen Dortmunder Theater. 

Vorstellung: DO 07.03.2019 um 20 Uhr
Eintritt: VVK 14 € / 8 € erm. // AK 16 € / 10 € erm
Ort: Theater im Depot

Tickets gibt es unter ticket@theaterimdepot.de // 0231 / 9822336 (AB) // Eventim // an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Produktion: KimchiBrot Connection

Koproduktion: studiobühneköln

​Stückentwicklung und Performance: Alejandra Jenni, Constantin Hochkeppel

Stückentwicklung und Sound-Design: Laura N. Junghanns

Dramaturgie und Produktionsleitung: Christiane Holtschulte

Ausstattung: Natalia Nordheimer

Programmierung: Charles Deichmann

Outside-Eye: Elisabeth Hofmann

The Perfect Match
physical theatre
KimchiBrot Connection
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.