Dienstag, 17. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 536740

degewo rettet historische "Wiesenburg"

Weitere Entwicklung im Dialog mit den Bewohnern

Berlin, (lifePR) - Die "Wiesenburg" im Wedding gehört zu den historischen Orten Berlins, steht unter Denkmalschutz und beherbergte einst eines der ersten Obdachlosenasyle der Stadt. degewo ist Besitzer des Areals. Das kommunale Wohnungsunternehmen will den historischen Ort vor dem weiteren Verfall bewahren und für nachbarschaftliche und soziale Aktivitäten im Quartier öffnen.

"Teile der Wiesenburg sind heute verfallen und vom Einsturz bedroht, das hat ein baustatisches Gutachten ergeben", sagt Pressesprecher Lutz Ackermann. Um eine Gefährdung für Leib und Leben von Bewohnern und Besuchern auszuschließen, werde das Unternehmen in den kommenden Tagen einzelne Grundstücksflächen absperren. "Das Wohnhaus und die größtenteils an Künstler vermieteten Ateliers sind von diesen Absperrungen jedoch nicht betroffen", so Ackermann. Nur in zwei Fällen habe man bereits im vergangenen Dezember ein Atelier und eine von einer Schlosserwerkstatt genutzte Fläche absperren müssen. Dies sei jedoch in Absprache mit den Betroffenen geschehen. Gemeinsam arbeite man derzeit an einer Lösung, die die weitere Nutzung ermöglicht.

"Niemand muss seine Wohnung verlassen, auch die Ateliers bleiben", sagt Cordula Fay, Referentin für Quartiersentwicklung bei degewo. Als künftiger Eigentümer der "Wiesenburg" setzt degewo auf Dialog: "Wir haben bereits viele Gespräche vor Ort geführt und wollen Bewohner und Nutzer bei der weiteren Entwicklung einbeziehen", so Fay. Wie diese konkret aussehen könnte ist derzeit noch offen, hierfür brauche es noch Zeit. "Das Land Berlin hat die Wiesenburg an uns übertragen, damit wir diesen besonderen Ort bewahren und für nachbarschaftliche und soziale Aktivitäten im Quartier öffnen", sagt Fay. Von der historischen Bedeutung des Areals hat sich inzwischen auch degewo-Vorstand Kristina Jahn bei einem Vor-Ort-Besuch überzeugt.

degewo ist seit dem 1. November 2014 im Besitz des Grundstücks und verwaltet die darauf befindlichen Gebäude, zu denen ein Wohnhaus mit acht Mietparteien und mehrere Gewerbeflächen gehören. Das 12.500 m² große Areal liegt in der Wiesenstraße im Weddinger Ortsteil Gesundbrunnen, zwischen Panke und Ringbahn.

Erbaut wurde die "Wiesenburg" im Jahr 1896 vom Berliner Asyl-Verein für Obdachlose, gegründet von Berliner Bürgern. Bis zu 700 Männer und 400 Frauen fanden in den Räumen bis zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs Asyl. Bis 1933 diente es der jüdischen Gemeinde als Heim. Im Zweiten Weltkrieg wurden die Gebäude teilweise zerstört.

degewo AG

degewo ist das führende Wohnungsunternehmen in Berlin. Mit rund 75.000 verwalteten Wohnungen und rund 1.200 Mitarbeitern zählen wir zu den größten und leistungsfähigsten Wohnungsunternehmen in Deutschland. Unsere Bestände befinden sich in allen Stadtteilen Berlins und wir verbessern stetig unseren Service, so dass wir den vielfältigen Bedürfnissen unserer Kunden entsprechen. Als kommunales Wohnungsunternehmen übernehmen wir Verantwortung für die Stadt Berlin und ihre Menschen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bauen und Wohnen in Kleinstädten ist im Trend!

, Bauen & Wohnen, Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH

Arbeitsplatzwechsel, Wohnraummangel oder Platz für die Familie: kleinere und mittlere Städte gewinnen gegenüber Großstädten an Attraktivität....

Doppeltes Glück Tür an Tür

, Bauen & Wohnen, WeberHaus GmbH & Co.KG

Als die Eltern von Paul Krüger ihm und seiner Frau anboten, auf deren Grundstück ihr Eigenheim bauen zu dürfen, sagten sie nicht Nein. Voraussetzung...

FOCUS MONEY und Service Value bestätigen Heinz von Heiden erneut Hohe Weiterempfehlung

, Bauen & Wohnen, Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser

Zum wiederholten Mal konnte sich die Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser über die Auszeichnung „Hohe Weiterempfehlung“ von Focus Money und Service...

Disclaimer