Donnerstag, 21. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 662839

Brunnenviertel: Richtkranz für degewo-Neubau mit 128 neuen Mietwohnungen in der Usedomer-/Wattstraße gehoben

degewo realisiert Wohnungsneubau zu sozialverträglichen Mieten auf ehemaligen BVG-Betriebsbahnhof im Brunnenkiez

Berlin, (lifePR) - Nur einen Steinwurf vom beliebten Volkspark Humboldthain entfernt realisiert degewo bis Herbst 2018 ihr größtes Neubauprojekt innerhalb des Berliner SBahn- Rings. Heute wurde das Dach des Rohbaus in der Usedomer / Ecke Wattstraße in einer feierlichen Zeremonie mit dem Richtkranz gekrönt. Die Zeremonie fand in Gegenwart von Ephraim Gothe, Baustadtrat im Bezirk Mitte, statt.

Auf dem Gelände des stillgelegten Betriebsbahnhof der BVG entsteht bezahlbarer Wohnraum: Das Grundstück befindet sich seit Jahrzehnten im Eigentum von degewo, die eine Fläche von ca. 4.000 Quadratmetern bislang an die BVG vermietet hatte. Nun wird das Gelände mit einer klassischen Berliner Blockrandbebauung geschlossen und erhält eine neue Nutzung. Der sechsgeschossige Neubau in der Usedomer Straße 26-27 / Wattstraße 21 verfügt über 128 Mietwohnungen. Es entstehen überwiegend barrierefreie 1-4-Zimmer-Wohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von 8.200 Quadratmetern, kleinteiligem Gewerbe im Erdgeschoss und Spielplatzflächen im begrünten Innenbereich. Rund ein Drittel der Wohnungen sind gefördert und werden zu erschwinglichen Mieten von 6,50 €/m² zu haben sein.

Ephraim Gothe, Baustadtrat im Bezirk Mitte, sagte anlässlich des Richtfestes: "128 neue bezahlbare Wohnungen sind gut für das Brunnenviertel und gut für Berlin.

Schon heute ist die Nachfrage nach Wohnraum im Bezirk groß. Viele Interessenten wohnen bereits im Bezirk, wollen sich verändern und denken dabei auch an eine Neubauwohnung. Mit diesem bezahlbaren Angebot in einem gewachsenen Quartier finden vor allem junge Familien ein ideales Wohnumfeld".

Christoph Beck, degewo-Vorstandsmitglied ergänzte: "Wir freuen uns, auch Neubauprojekte in begehrten Lagen realisieren zu können. Im Herbst starten wir bereits unser drittes Neubauvorhaben im Bezirk Mitte. Indem wir das Spektrum unserer Standorte erhöhen, können wir noch vielfältigere Angebote für Wohnungssuchende schaffen."

Das Neubauvorhaben im Brunnenviertel ist ein weiterer Baustein des kommunalen Wohnungsbauunternehmens zur Bestandserhöhung. Ziel ist es, den Eigenbestand in den verschiedenen Berliner Bezirken in den kommenden Jahren um rund 7.000 Wohnungen zu erhöhen. Im Bezirk Mitte verfügt Berlins führendes Wohnungsbauunternehmen bereits über 8.000 Wohnungen.

DEGEWO

degewo ist das führende Wohnungsbauunternehmen in Berlin. Mit rund 73.000 verwalteten Wohnungen und rund 1.100 Mitarbeitern zählen wir zu den größten und leistungsfähigsten Wohnungsbauunternehmen in Deutschland. Unsere Bestände befinden sich in allen Stadtteilen Berlins, und wir verbessern stetig unseren Service, so dass wir den vielfältigen Bedürfnissen unserer Kunden entsprechen. Als kommunales Wohnungsbauunternehmen übernehmen wir Verantwortung für die Stadt Berlin und ihre Menschen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Premium-Profilsystem PPS®-Champion 4.0

, Bauen & Wohnen, Küberit Profile Systems GmbH & Co. KG

Ganz gleich welcher Hartboden verarbeitet wird, dieses Profilsystem des Branchen-Primus Küberit passt praktisch immer: das patentierte PPS®-Champion...

WeberHaus gewinnt 1. Platz beim Deutschen Muster-hauspreis 2017

, Bauen & Wohnen, WeberHaus GmbH & Co.KG

Die User des größten deutschen Hausbauportals musterhaus.net haben entschieden: Das Musterhaus Günzburg von WeberHaus ist das beliebteste Ausstellungshaus...

WeberHaus präsentiert moderne Stadtvilla in Günzburg

, Bauen & Wohnen, WeberHaus GmbH & Co.KG

In der neu eröffneten FertighausWelt in Günzburg präsentiert WeberHaus eine Stadtvilla der Sonderklasse. Das zweigeschossige Haus unter einem...

Disclaimer