Freitag, 24. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 668599

Debeka zahlt 360 Millionen Euro an Versicherte zurück

Koblenz, (lifePR) - Die Debeka Krankenversicherung zahlt Anfang September rund 360 Millio­nen Euro an ihre Versicherten zurück. Insgesamt erhalten 420.000 Mitglie­der eine sogenannte Beitragsrückerstattung, da sie im Jahr 2016 keine Rechnungen eingereicht und damit keine Leistungen von ihrer Versiche­rung in Anspruch genommen haben. Bis zu drei Monatsbeiträge zahlt der größte private Krankenversicherer in Deutschland an fast jeden fünften seiner 2,3 Millionen Vollversicherten zurück.

„Mit der Beitragsrückerstattung leisten wir einen Beitrag zu einem kosten­bewussten Verhalten im Gesundheitswesen. Viele Versicherte nutzen die­sen Anreiz regelmäßig, um ihre Beiträge deutlich zu senken, indem sie kleinere Rechnungen selbst zahlen. Das kommt wegen der verringerten Kosten für die Leistungsbearbeitung letztlich allen Debeka-Mitgliedern zu­gute“, sagt Roland Weber, Mitglied der Vorstände der Debeka.

Neue Leistungs-App erfreut sich großer Beliebtheit
Reichen Versicherte der Debeka dennoch Rechnungen ein, können sie seit Herbst letzten Jahres mithilfe der „Leistungs-App“ (verfügbar im App-Store und im Google Playstore) auch eine digitale Plattform nutzen. Die Abwick­lung erfolgt dann meist innerhalb von bis zu drei Tagen. Rund 350.000 Versicherte nutzen dieses Angebot bereits und haben bis heute schon mehr als 1,4 Millionen Leistungsaufträge an die Debeka übermittelt.

Zur Debeka Krankenversicherung:

Die im Jahr 1905 gegründete Debeka ist mit jährlichen Beitragseinnahmen von über fünf Milliarden Euro die größte private Krankenversicherung in Deutschland. Als genossenschaftlich geprägter Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit (VVaG) ist sie ausschließlich den Interessen ihrer Kunden ver­pflichtet, die durch Vertragsabschluss Mitglieder des Vereins werden. Insgesamt betreut die Debeka Krankenversicherung 4,7 Millionen Mitglieder, darunter 2,3 Millionen ausschließlich privat Versicherte. Damit ist fast jeder dritte Privatpatient in Deutschland Debeka-Mitglied. Das Unternehmen wird von Analysten regelmäßig mit Bestnoten bewertet: Seit 17 Jahren erhält es von Versicherungsanalysten des map-reports die Höchstnote für „langjährig hervorragende Leistungen“ und ist damit Serien-Testsieger. Auch die Ratingagentur Assekurata verleiht der Debeka Krankenversicherung seit 2008 das höchstmögliche Rating „exzellent (A++)“.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Scheckkartenmissbrauch durch Kriminelle – Schadenersatzansprüche gegen die Bank!

, Finanzen & Versicherungen, MPH Legal Services

Was können Opfer unerlaubter Bargeldabhebung durch Dritte tun? Scheck- und Kreditkarten sind grundsätzlich dadurch gekennzeichnet, dass sie...

Adoption eines Kindes: Auf was Eltern beim Versicherungsschutz achten sollten

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Die Zahl der adoptierten Kinder und Jugendlichen ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. In 2016 haben nach Angaben des Statistischen Bundesamtes...

Tele Columbus wächst weiterhin bei allen relevanten Zielgrößen im dritten Quartal

, Finanzen & Versicherungen, Tele Columbus Gruppe

. - Umsätze im Q3 wachsen um 4,3% im Jahresvergleich auf EUR 123,3 Millionen - Normalisiertes EBITDA wächst um 7,2% auf EUR 68,3 Millionen gegenüber...

Disclaimer