Eröffnung des zweiten Ausstellungsteils "Alexander Kluge, Halberstadt"

(lifePR) ( Halberstadt, )
Am Sonntag, dem 10. November wurde im Gleimhaus Halberstadt der erste Teil der Ausstellung über den international bekannten Autor, Filme- und Fernsehmacher Alexander Kluge, der 1932 in Halberstadt geboren wurde, eröffnet. Am Donnerstag, dem 14. November, um 17.30 Uhr wird beim John-Cage-Orgel-Kunst-Projekt im Herrenhaus des Burchardiklosters der zweite Ausstellungsteil eröffnet.

Die Ausstellung beleuchtet Themen wie menschliche Bindungen, Lebensläufe und Krieg, die das Schaffen Kluges kennzeichnen. Die Schau im Gleimhaus liefert schwerpunktmäßig die Biografie mit der Familiengeschichte, eine Einführung in das vielseitige Werk von Kluge sowie eine ausführliche Vorstellung des Autors Kluge, der bereits in seiner ersten literarischen Publikation, "Lebensläufe" (1962), Halberstädter Geschichten verarbeitete. Im Herrenhaus des Burchardiklosters steht der Film- und Fernsehmacher Kluge im Vordergrund. Hier wird auch der Film "Abschied von gestern" zu sehen sein, für den Kluge 1966/1967 einen silbernen Löwen bei den Filmfestspielen in Venedig sowie zwei Filmbänder in Gold (Produktion und Regie) erhielt und in dem seine Schwester Alexandra die Hauptrolle spielte.

Die Dokumentation verschiedener Stränge des breiten Schaffens von Kluge wird ergänzt durch persönliche Dinge wie Notizen und Manuskripte, Objekte aus der Familie, Fotos, Plakate und auch Arbeitsgeräte von Kluge, wie etwa seine Kamera.

Die Ausstellung steht im Zusammenhang mit dem Alexander-Kluge-Projekt, das das Nordharzer Städtebundtheater und das Literaturmuseum Gleimhaus in Kooperation mit dem John- Cage-Orgel-Kunst-Projekt und der Stadt Halberstadt in der Theaterspielzeit 2013/2014 veranstalten.

Gemeinsam geben Theater und Museum in Zusammenarbeit mit Alexander Kluge und Thomas Combrink eine Publikation heraus (ISBN 978-3-9810818-6-2), die eine eigens von Kluge zusammengestellte Textauswahl von publizierten und nicht veröffentlichten Texten enthält und das Theaterstück sowie die Ausstellung vorstellt.

Zur Ausstellungseröffnung sprechen Prof. Reiner Neugebauer vom John-Cage-Orgel-Kunst- Projekt, Andreas Henke, Oberbürgermeister der Stadt Halberstadt, und Dr. Ute Pott, Direktorin des Gleimhauses. Anschließend um 19.30 Uhr hat das Stück Alexander Kluge. Hoffnung und Widerstand. Eine Dramatisierung von Sebastian Fust auf Kammerbühne des Nordharzer Städtebundtheaters Premiere. Die Ausstellung wird gefördert durch das Land Sachsen-Anhalt und zahlreiche Spender.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.