Dienstag, 30. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 137369

Gute Vorsätze 2010: Baden-Württemberger wollen weniger Stress

DAK-Umfrage: Mehr Zeit für Familie und Freunde steht im Vordergrund / fast zwei Drittel setzen ihre Vorsätze langfristig um

(lifePR) (Hamburg, ) 64 Prozent der Baden-Württemberger haben einen wichtigen Vorsatz für 2010: sie möchten weniger Stress. Das ergab eine aktuelle DAK-Studie, die vom Forsa-Institut* durchgeführt wurde. 54 Prozent der Befragten wollen im neuen Jahr zudem mehr Zeit mit der Familie und Freunden verbringen. Über die Hälfte (52 Prozent) möchte sich auch mehr Zeit für sich selbst nehmen. Die Dauerbrenner unter den guten Vorsätzen - "mehr Sport" (50 Prozent) und "gesünder ernähren" (44 Prozent) - spielen auch im kommenden Jahr eine wichtige Rolle. Besonders gestresst fühlen sich die Baden-Württemberger durch Konflikte in der Familie (53 Prozent) und Zeitdruck im Job (51 Prozent).

"In manchen Lebensphasen kommt alles zusammen: die Karriere, die Kinder, das Haus. Da ist es oft schwer, immer allen gerecht zu werden", kommentiert DAK-Landeschef Markus Saur die Umfrageergebnisse. "Dauerhafte Überlastung kann aber krank machen. Die Balance zwischen beruflichen Anforderungen und Entspannung mit der Familie ist wichtig, um leistungsfähig zu bleiben", warnt Saur.

Baden-Württemberger besonders sparsam

Bemerkenswert sind regionale Unterschiede: Die Baden-Württemberger scheinen angesichts der Wirtschaftskrise weiterhin besonders sparsam zu sein. Während im "Ländle" 37 Prozent mehr aufs Geld achten wollen, sind es in Bremen oder Schleswig-Holstein "nur" 27 Prozent der Menschen. Noch sparsamer ins neue Jahr wollen nur noch die Brandenburger gehen (38 Prozent). "Der Druck wird in allen Lebensbereichen größer", erläutert DAK-Landeschef Markus Saur. "In Zeiten der Verunsicherung fragt sich jeder genauer, was wirklich wichtig ist und gebraucht wird."

Bei Willensstärke weit vorne

Was die guten Vorsätze taugen, wird sich erst noch zeigen. 41 Prozent der befragten Baden-Württemberger hatten sich auch für das Jahr 2009 das ein oder andere vorgenommen. Immerhin 62 Prozent der Befragten gaben an, ihre guten Vorsätze für das laufende Jahr über mehrere Monate gehalten zu haben. Damit zeigten die Menschen hierzulande, dass ihre persönlichen Ziele nicht nur utopische Wünsche sind. Nur in Sachsen (69 Prozent), Brandenburg (66 Prozent) und Mecklenburg-Vorpommern (64 Prozent) sind die Menschen noch willensstärker.

Die TOP-TEN der Guten Vorsätze 2010 in Baden-Württemberg:

Stress vermeiden oder abbauen (64 Prozent)
Mehr Zeit für Familie/Freunde (54 Prozent)
Mehr Zeit für sich selbst (52 Prozent)
Mehr bewegen/Sport (50 Prozent)
Gesünder ernähren (44 Prozent)
Sparsamer sein (37 Prozent)
Abnehmen (29 Prozent)
Weniger fernsehen (23 Prozent)
Weniger Alkohol trinken (12 Prozent)
Rauchen aufgeben (11 Prozent)

* Repräsentative Bevölkerungsumfrage durch Forsa, 3.010 Befragte, davon jeweils 100 in Bremen und im Saarland und jeweils 200 in den übrigen Bundesländern. Erhebungszeitraum: 4. bis 26. November 2009.

DAK-Studie: Gute Vorsätze in Baden-Württemberg 2010: http://www.presse.dak.de/ps.nsf/rsbl/EF19F8CAC1F7849FC125768C00410637

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Gartenschau Bad Herrenalb 2017 - Veranstaltungstipps für die 22. KW 2017

, Freizeit & Hobby, Stadt Bad Herrenalb

Donnerstag 01.06.2017, 18 Uhr Schulchor Falkenstein-Schule Bad Herrenalb Ort: Sparkassen-Bühne, Schweizerwiese In seinem Programm stellt der...

Pfingstprogramm der Gartenschau lockt mit vielen Highlights

, Freizeit & Hobby, Stadt Bad Herrenalb

Zum Pfingstwochenende präsentiert die Gartenschau zahlreiche Veranstaltungen für Jung und Alt. Eingeleitet wird das Pfingstprogramm am Samstag,...

Führung in Gebärdensprache im Freilichtmuseum Beuren

, Freizeit & Hobby, Freilichtmuseum Beuren

In der Reihe der öffentlichen Führungen für Menschen mit Behinderung im Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren steht am Samstag,...

Disclaimer