Carl-Thiem-Klinikum und Gewerkschaft Verdi einigen sich auf Tarifvertrag

(lifePR) ( Cottbus, )
Nach harten, jedoch konstruktiven, Verhandlungen haben sich das CTK und Verdi auf einen Tarifvertrag geeinigt.

Rückwirkend zum August 2021 erhöhen sich die Entgelte für rd. 2.400 nichtärztlich beschäftigte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf 97,5 Prozent des TVöD.

Die Tarifeinigung sieht zudem die Einführung einer Pflegezulage, die Erhöhung der Intensivzulage, des Samstagszuschlages, des Zusatzurlaubes für Wechselschichtarbeit und der Entgelte für Auszubildende vor.

Mit dem Tarifabschluss und der damit einhergehenden Kopplung der Gehälter an die Tabellenstruktur des TVöD entlohnt das CTK sein Personal in den nichtärztlichen Berufen in Südbrandenburg im Vergleich zu anderen Krankenhäusern der Region damit am besten.

„Mit dem Tarifabschluss und der damit einhergehenden Kopplung unserer Gehälter an die Tabellenstruktur des TVöD sind wir nicht nur der größte, sondern auch einer der attraktivsten Arbeitgeber in Cottbus. Zusätzlich sind die Einstiegsgehälter für Berufsanfänger überproportional gestiegen“, so CTK-Geschäftsführer Dr. med. Götz Brodermann.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.