Mittwoch, 01. März 2017


  • Pressemitteilung BoxID 67116

Corporate Real Estate Management hat entscheidenden Einfluss auf die Innovationsfähigkeit eines Unternehmens

(lifePR) (Berlin, ) Berlins regierender Bürgermeister Klaus Wowereit hat am Montag den ersten von CoreNet Global (CNG) veranstalteten Summit in Berlin eröffnet. Zum Thema „Productivity Puzzle – Redefining the Work Environment“ trafen sich rund 340 Immobilienexperten aus ganz Europa für drei Tage in der Hauptstadt.

Thomas Glatte, Präsident von CoreNet Global in Central Europe und Leiter Corporate Real Estate Management bei BASF kommentiert: „Die Teilnehmerzahl von 340 liegt deutlich über unseren Erwartungen. Das Interesse und die Internationalität des Themas Corporate Real Estate Management innerhalb der Unternehmen nimmt stark zu. Dieser Summit ist ein bedeutender Auftakt für unsere Arbeit hier.“

Die Einführungsveranstaltung wurde vom Business-Strategen Rowan Gibson gehalten, der zum Thema „Innovation to the Core“ referierte. Dabei stellte Gibson klar, dass die einzig bedeutende Größe für zukünftigen Erfolg eines Unternehmens darin bestehe, innovativ zu sein und Voraussetzungen dafür zu schaffen, wie das Wissen der Mitarbeiter am umfassendsten genutzt werden kann. Nur durch konstante Innovationen seinen Unternehmen überlebensfähig. Produktzyklen würden sich immer weiter verkürzen, umso mehr komme es darauf an, alle Assets eines Unternehmens in den Innovationsprozess einzubinden. Strategisches Corporate Real Estate Management ist demnach neben dem Personalmanagement und einer IT-Strategie die entscheidende dritte Säule für die Innovationsfähigkeit eines Unternehmens. So müssten laut Gibson unterschiedlichste Mitarbeiter in den Innovationsprozess eingebunden werden. Dafür sei eine entsprechende Unternehmenskultur unabdingbar, die wiederum einen starken immobilienwirtschaftlichen Hintergrund habe.

Anke Gerlach (Nokia Siemens Networks), Vorstand für Veranstaltungen von CoreNet Global in Central Europa: „Der CoreNet Global Summit ist eine hervorragende Plattform für die Industrie, um neuen Input und Ideen für das eigene Unternehmen zu bekommen.“ Sabine Heiss (Microsoft), bei CNG Central Europe Vorstand für Mitgliederangelegenheiten, ergänzt: „Die Summits sind Networking auf hohem Niveau.“

Die Eröffnungsrede beim Abendessen am Montag wurde von Berlins Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer gehalten. Der Summit endete gestern mit einem Vortrag des Astronauten Dr. Ulrich Walter.

CoreNet Global, Inc.

CoreNet Global ist die weltweit führende Vereinigung von Corporate Real Estate Managern aus den verschiedensten Branchen. Mit 7.000 persönlichen Mitgliedern bringt CoreNet Global gewerbliche Immobilienmanager zusammen, die das gesamte immobilienrelevante Spektrum von Nutzern, Projektentwicklern, Finanziers, Bauträgern, Facility Managern bis hin zu Architekten abdecken. Zu den Mitgliedern in den fünf weltweiten Regionen Asien, Australien, Europa, Latein Amerika und Nord Amerika zählen sowohl Vertreter von mittleren und großen Unternehmen und Behörden, als auch Vertreter der verschiedenen Dienstleistungszweige rund um die Unternehmensimmobilie. Die Mitglieder profitieren von einem Netzwerk, insbesondere in Unternehmen hinein, in denen das aktive Management der Immobilienbestände eine immer größere Bedeutung gewinnt.

CoreNet Global unterhält neben dem Headquarter in Atlanta, Georgia regionale Büros in Brüssel, Hongkong, London, Melbourne, Sao Paulo, Shanghai, Sydney und Toronto und richtet weltweit Veranstaltungen zum Thema Immobilienmanagement aus.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bestellungen VAG Vorstand und Geschäftsführung Stadtwerke

, Bildung & Karriere, Freiburger Verkehrs AG

In den gestrigen Sondersitzungen der Aufsichtsräte der Freiburger Verkehrs AG (VAG), der Stadtwerke Freiburg GmbH und der Stadtwerke Bäder GmbH...

Schweizer Marktleader in der Pharmadistribution hautnah erleben

, Bildung & Karriere, PTS Training Service

Das auf grüner Wiese erstellte, im September 2008 eröffnete Distributionszentrum­, gilt als das derzeit modernste Pharmadistributionsz­entrum...

Die Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg und Bayern befürworten geplante Reform des Urheberrechts

, Bildung & Karriere, Hochschule Bayern

Digitalisierung und Vernetzung in einer Wissens- und Informationsgesellsc­haft verändern Lehre und Forschung an den Hochschulen. Die aktuellen...

Disclaimer