Was tun bei Herzschwäche?

Aktuelle Medizinische Stunde im Elisabeth-Krankenhaus Essen

(lifePR) ( Essen, )
Diagnose Herzschwäche, Herzinsuffizienz – bei den Patienten und den Angehörigen treten mit dieser Diagnose viele Fragen auf. Wie ist der Alltag trotzdem zu meistern? Wie wird die Herzschwäche behandelt? Welche Ziele werden bei der Therapie verfolgt? Was kann man als Patient tun? Wann ist die Zeit reif für ein Kunstherz?

Die Beantwortung dieser und weiterer Fragen stehen im Zentrum der Aktuellen Medizinischen Stunde, zu der die Klinik für Kardiologie und Angiologie des Contilia Herz- und Gefäßzentrums am Elisabeth-Krankenhaus Essen für Dienstag, 24. September, 17 Uhr einlädt. Es referiert an diesem Abend der Kardiologe Dr. Sebastian Köhler. Im Anschluss an seinen Vortrag steht der Arzt auch für persönliche Fragen zur Verfügung.

Veranstaltungsort: Elisabeth-Krankenhauses Essen, Hörsaalzentrum, Klara-Kopp- Weg 1.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich! Der Eintritt ist frei, Einlass ist ab 16.45 Uhr.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.