Mittwoch, 21. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 663115

CONTI+ - Leichtes "Spiel" mit CONSTOP2

Wettenberg, (lifePR) - Betreiber von öffentlichen und halböffentlichen Sanitärräumen kennen das… … die Betätigung von hydraulischen Duscharmaturen kann gerade für ältere und junge Besucher hin und wieder zum Problem werden.

… die Betätigung der hydraulischen Wasserflussmechanik – Selbstschluss-Ventiltechnik ist zu schwergängig.

Nicht so bei den CONTI+ CONSTOP2 Duscharmaturen – Duschelemente und Unterputz Duschen.

Der wasserhydraulische Auslösemechanismus ist aufgrund neuester und funktionssicherer Ventiltechnik absolut leichtgängig – auch über lange Betriebszeiten. Die Betätigung des Druckknopfes zum Start der voreingestellten Wasserlaufzeit stellt für Jung und Alt kein Hindernis für ein erfrischendes Duscherlebnis dar.

Aufgebaut auf der CONTI+ adaptive Multifunktions-Wasserstrecke CONGENIAL, lässt sich, nach Lösen der Vandalen Sicherung, durch einfachen abdrehen der Selbstschluss-Ventiltechnik die Wasserlaufzeit Ressourcen sparend zwischen 5 und 30 Sekunden über eine Stellschraube wunschgemäß nach DIN EN 816 verändern.

Mechanische Duscharmaturen vom Qualitätsanbieter Conti Sanitärarmaturen GmbH - immer ein PLUS besser!

Conti Sanitärarmaturen GmbH – weitere Infos erhalten Sie auf unserer CONTI+ Webseite oder kontaktieren Sie uns direkt – 0641 / 98221-0

 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

INTHERMO Architekten-Workshop: Full House bei ZÜBLIN TIMBER in Aichach

, Bauen & Wohnen, INTHERMO GmbH

Der jüngste INTHERMO Architekten-Workshop bei und mit ZÜBLIN Timber im Werk Aichach wartete gleich mit mehreren Highlights auf. Das abwechslungsreiche...

Wärmepumpe statt fossiler Brenner

, Bauen & Wohnen, Stiebel Eltron GmbH & Co. KG

Öl und Gas zu verbrennen, um damit Raumwärme zu produzieren, ist angesichts von Klimawandel und Energiewende keine Zukunftstechnologie. Vor dem...

Energetische Anforderungen müssen keine Baukostentreiber sein

, Bauen & Wohnen, Stiebel Eltron GmbH & Co. KG

Bauen ist in den letzten knapp 20 Jahren immer teurer geworden – das ist Fakt. Allerdings sind die energetischen Anforderungen an Gebäude entgegen...

Disclaimer