lifePR
Pressemitteilung BoxID: 688148 (Condor Flugdienst GmbH)
  • Condor Flugdienst GmbH
  • Condor Platz
  • 60549 Frankfurt am Main
  • http://www.condor.com
  • Ansprechpartner
  • Johannes Winter
  • +49 (6107) 939-7804

Zusätzliche Condor Flüge im aktuellen Winterflugplan zu den Kanaren, Balearen sowie Abflüge aus Wien und Zürich

Über 68.000 zusätzliche Sitzplätze für Ferienflüge bis Anfang Januar nach der Niki-Insolvenz

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Der Ferienflieger Condor hat zusätzliche Strecken ins Programm genommen, damit Kunden, die von der Insolvenz der Air-Berlin-Tochter Niki betroffen sind, ihren Urlaub im Winter 2017/18 genießen können. Mit sieben zusätzlichen Flugzeugen werden neue Flüge ab Wien (VIE) und Zürich (ZRH), sowie Flüge nach Palma de Mallorca (PMI) und zusätzliche Flüge von vielen deutschen Flughäfen auf die kanarischen Inseln angeboten.

Von den Flughäfen Köln-Bonn (CGN), Düsseldorf (DUS) und München (MUC) bietet Condor zusätzliche Flüge nach Lanzarote (ACE), Gran Canaria (LPA) und Teneriffa (TFS) an.  Von den beiden größten Flughäfen in NRW, Köln-Bonn und Düsseldorf, starten zudem zusätzliche Flüge Richtung Fuerteventura. Auch von Zürich und Wien fliegt Condor Sonderflüge nach Lanzarote sowie Gran Canaria, und schließt damit teilweise die Lücken, die durch die Insolvenz der Niki an diesen Flughäfen entstanden sind. 

Durch die kurzfristige Bereitstellung von zusätzlichen Kapazitäten bedient Condor auch in den Wintermonaten die Ferieninsel Mallorca von den Flughäfen Köln Bonn, Düsseldorf, Frankfurt und München, welche der reguläre Winterflugplan nicht vorsieht.

„Wir freuen uns, dass wir durch über 68.000 zusätzlichen Sitzplätze auch betroffenen Kunden die Möglichkeit geben können, in den Urlaub und nach Hause zu fliegen“, so Paul Schwaiger, Commercial Director Sales and Marketing von Condor/Thomas Cook Group Airlines. „Wir haben damit schnell eine Lücke im europäischen Ferienflug füllen können.“

Condor arbeitet derzeit sehr eng mit Reiseveranstaltern zusammen, um die Umbuchungen auf die Sonderflüge zu koordinieren und den anstehenden Weihnachtsverkehr störungsfrei zu bewältigen. Die zusätzlichen Flüge von Condor sind regulär über die Condor Webseite auf www.condor.com buchbar.

Bis Ende des Jahres bietet Condor Kunden, die direkt bei Niki gebucht haben und aus dem Ausland zurück fliegen wollen schnelle Unterstützung: Neben der Möglichkeit einer kostenfreien kurzfristigen Mitnahme auf Standby Basis werden auch stark rabattierte feste Buchungen auf Condor Flügen aus dem Ausland nach Deutschland angeboten.

Condor Flugdienst GmbH

Die Condor Flugdienst GmbH fliegt ihre Gäste seit 1956 an die schönsten Ferienziele der Welt. Die traditionsreiche Airline ist 100-prozentige Tochter der Thomas Cook GmbH. Jährlich fliegen über sieben Millionen Kunden mit Condor zu rund 80 Destinationen in Europa, Amerika, Afrika und Asien. Das Streckennetz des Ferienfliegers umfasst durch Kooperationen mit Airlines in den Zielgebieten über 230 Ziele. Condor bildet innerhalb der Thomas Cook Group plc gemeinsam mit den Fluggesellschaften Thomas Cook Airlines UK und Thomas Cook Airlines Scandinavia die Thomas Cook Group Airlines. Die Flotte der Airlines der Thomas Cook Group besteht aus 92 modernen und umweltfreundlichen Flugzeugen, davon 44 Flugzeugen aus der Condor Flotte: Neun Airbus A320, sieben Airbus A321, zehn Boeing 757-300 und achtzehn Boeing 767-300. Die Flugzeuge werden von den eigenen Technikbetrieben der Airlines gewartet. Der Ferienflieger wurde dieses Jahr zum dritten Mal in Folge in einer Umfrage von n-tv und dem Deutschen Institut für Servicequalität (DISQ) als beliebteste Airline der Deutschen ausgezeichnet.