Andiamo: Auf geht's nach Italien mit Condor - Erstflüge ab Frankfurt gestartet

Insgesamt sieben italienische Flughäfen erweitern das Condor Streckennetz

(lifePR) ( Frankfurt am Main, )
Seit heute verbindet Condor Frankfurt mit Italien. Sieben Ziele stehen den Fluggästen zur Auswahl. Vom 30. Juni bis Ende Oktober 2017 verbindet Condor Frankfurt (FRA) mit den Flughäfen in Bari (BRI), Neapel (NAP) und Lamezia Terme (SUF) im Süden Italiens. Fünf Mal pro Woche stehen im gleichen Zeitraum Sizilien mit Catania (CTA) und Palermo (PMO) im Flugprogramm. Darüber hinaus wird Sardinien mit Olbia (OLB) und Cagliari (CAG) fünf Mal wöchentlich angeflogen. Mit einer Veranstaltung am Boarding Gate, die ganz im italienischen Stil gehalten wurde, feierte der Frankfurter Flughafen die neuen Ziele gemeinsam mit Deutschlands beliebtester Airline. Bei Eis, gutem Kaffee und einer Erstflugtorte konnten die Passagiere sich schon einmal auf das Dolce Vita in ihrer Urlaubsdestination einstimmen.

„Italien ist ein komplett neuer und höchst interessanter Markt, den Condor für ihre Fluggäste ins Programm aufgenommen hat. Wir gehen damit im Sommer 2017 neue Wege und wollen unseren Kunden neue und alternative Urlaubsziele bieten. Die Buchungen zeigen, dass unseren Kunden dieses Angebot gefällt“, so Paul Schwaiger, Commercial Director Continental Europe Thomas Cook Group Airlines. „Neben unseren 37 weiteren Sonnenzielen, bietet die Vielfältigkeit unserer Italienziele für all unsere Passagiere das optimale Urlaubsprogramm.“

Flüge, beispielsweise nach Neapel, sind bereits zu einem günstigen Oneway-Komplettpreis ab nur 69,99 Euro in der Economy oder 109,99 Euro in der Premium Class verfügbar. Plätze an Bord von Condor Flugzeugen sind online auf www.condor.com, telefonisch unter 01806/767767 (0,20€/Anruf aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,60€/Anruf) oder im Reisebüro buchbar.

Im Sommer 2017 setzt Condor auf einigen Italien Strecken Flugzeuge von Partnerairlines ein. So kann Condor ihren Gästen auch während der Hochsaison zusätzliche Flüge in den Urlaub anbieten. Der Ferienflieger wählt die Partnerairlines nach streng festgelegten Qualitäts- und Sicherheitsstandards aus. Ebenfalls die Sitzabstände, das Mahlzeitenangebot, die Klassenkonfiguration sowie das Bordverkaufsangebot entsprechen dem Condor Standard. Weitere Informationen erhalten Kunden unter: https://www.condor.com/de/fliegen-geniessen/condor-partner/condor-fluege-mit-partner-airlines.jsp
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.