VOGUE zeigt 40 Frauen, die bewegen

Cover mit Miuccia Prada, Isabella Rossellini und Carolyn Murphy

(lifePR) ( München, )
Die am 5. Februar erscheinende März-Ausgabe von VOGUE Deutschland präsentiert 40 inspirierende Frauen aus Mode, Schauspiel und Kunst. Die Protagonistinnen – darunter die drei Coverstars Miuccia Prada, Isabella Rossellini und Carolyn Murphy sowie Persönlichkeiten wie Naomi Watts, Isabel Marant und Kiki Smith – sprechen über Selbstfindung, neue Schönheitsideale und überholte Altersklischees. Miuccia Prada ist erstmals auf dem Cover der deutschen VOGUE zu sehen. Die französische Kamerakünstlerin Brigitte Lacombe hat die Designerin in Szene gesetzt. Von Lacombe stammen ebenfalls die Porträts zehn weiterer Frauen wie Joan Jonas, Maye Musk und Patti Hansen. Mit ihrem zehnten Cover-Shooting für die deutsche VOGUE beweist Isabella Rossellini einmal mehr ihre Wandelbarkeit.

„Pionierinnen, Wegweiserinnen, Vorbilder – diese Ausgabe widmen wir Lieblingsfrauen von uns, die viel bewegt haben und uns immer wieder bewegen. Die besondere Energie dieser Frauen ist in jeder der Geschichten spürbar“, so Christiane Arp, Chefredakteurin der deutschen VOGUE.

Miuccia Prada
Designerin Miuccia Prada ist seit langem eine der wichtigsten Vordenkerinnen der Mode. Im VOGUE-Interview erzählt sie, warum sie sich beim Designen von ihrem Instinkt leiten lässt, über ihr Jonglieren mit Extremen und Provokation. „Ich finde, dass jede Frau die Freiheit haben sollte, nackt auf die Straße zu gehen, ohne dass jemand sie belästigen oder festnehmen darf.“

Isabella Rossellini
Die Freiheit, sich nicht auf einen Lebensweg festlegen zu müssen, hat Isabella Rossellini in den letzten Jahrzehnten mehrfach genutzt. Die Schauspielerin und Beauty-Ikone überraschte mit einem Studium der Verhaltensbiologie, drehte Dokus über das Sexleben von Tieren und gab ein humoristisches Buch über ihre Hühnerzucht heraus. Älterwerden empfindet sie nicht als Stigma: „Ich glaube nicht, dass die meisten Frauen davon träumen, jung zu sein.“ Sich selbst sieht sie allerdings nicht als Gallionsfigur einer Bewegung: „Ich mag ein Symbol einer neuen Denkweise geworden sein, aber man sollte lieber weiblichen Führungskräften wie Françoise Lehmann von Lancôme auf die Schulter klopfen.“

Carolyn Murphy
Auch Carolyn Murphy erlebt weibliche Entscheidungsträger als sehr positiv: „Man sieht Frauen überall in Machtpositionen. Es ist gut, was passiert, und es wäre schön, wenn das ohne Traumata verlaufen wäre.“ Seit fast drei Jahrzehnten ist Murphy erfolgreich als Supermodel tätig und erlebt den Umschwung in der Branche hautnah: „Wenn mir damals jemand gesagt hätte, dass ich in 25 Jahren der VOGUE ein Interview über meine lückenlose Karriere als Model geben würde, hätte ich ihn ausgelacht. Das Modegeschäft hat sich sehr gewandelt, es schließt Frauen verschiedenen Alters mit ein.“

VOGUE Deutschland wurde vor 40 Jahren gegründet und erschien erstmals im Oktober 1979. Anlässlich des 40-jährigen Bestehens wird das legendäre Modemagazin 2019 jeden Monat mit unerwarteten Cover-Persönlichkeiten und Themenschwerpunkt-Ausgaben überraschen und mit der Oktober-Ausgabe großes Jubiläum feiern.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.