Competo erwirbt zwei Bürogebäude von QUEST Investment Partners für neuen Spezialfonds

(lifePR) ( Hamburg, )
Der Münchner Investment- und Asset-Management-Spezialist Competo Capital Partners GmbH hat zwei im Hamburger Cremon befindliche Büroobjekte von QUEST Investment Partners in Form eines Asset Deals erworben. Competo übernimmt beide Gebäude in ihren neuen offenen Immobilen Spezial-AIF, JHS Competo Immobilien Deutschland, den Competo zusammen mit der International Real Estate Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH (INTREAL) als Service-KVG erst Ende 2018 in Form eines Individualmandates für die Joachim Herz Stiftung aus Hamburg aufgelegt hat. Der Fonds investiert gezielt in Top-Lagen der großen Metropolregionen Deutschlands in den Nutzungsarten Büro und Wohnen.

Das siebengeschossige und vollumfänglich sanierte Bestandsgebäude Cremon 3 umfasst rund 4.500 m2 Mietfläche und ist vollständig an die Handwerksgruppe Philip Mecklenburg und die Enfore AG vermietet. Der direkt angrenzende neungeschossige Neubau Cremon 1 mit rund 2.500 m2 Wohn-, Einzelhandels- und Bürofläche wird Mitte 2020 fertiggestellt sein. Für die komplette Bürofläche von 1.400 m2 konnte bereits ein Vertrag unterzeichnet werden. Mieter ist auch in diesem Fall die Handwerksgruppe Philip Mecklenburg.

Die Neubaupläne für Cremon 1 stammen aus der Feder des renommierten Architekturbüros gmp von Gerkan, Marg und Partner und wurden von QUEST Investment Partners intensiv mit der Stadt und dem Denkmalschutzamt abgestimmt, da mit der Errichtung des neungeschossigen Gebäudes direkt gegenüber dem Haus der Seefahrt die ursprüngliche Einfahrt zum damaligen Hamburger Binnenhafen betont wird. An diesem historische Ort am Nikolaifleet begann im Jahr 1188 die Entwicklung des Hamburger Hafens. Seit den 1960er Jahren war das Areal unbebaut. 

Bei der Vermietung und dem anschließenden Transaktionsprozess war die Angermann Real Estate Advisory AG vermittelnd tätig. Die Rechtsberatung erfolgte für den Verkäufer durch die Kanzlei Jebens Mensching LLP und für den Käufer durch GSK Stockmann.  

Über QUEST Investment Partners

QUEST Investment Partners ist eine Immobilien Projektentwicklungs- und Investmentgesellschaft mit Sitz in Hamburg und Berlin. QUEST konzentriert sich auf Investitionen in Gewerbe- und Wohnimmobilien mit Wertsteigerungspotentialen in ausgewählten Lagen deutscher Großstädte. Bei Einzelhandelsentwicklungen liegt der Fokus auf guten innerstädtischen Lagen in deutschen Metropolregionen. Das Team von QUEST verfügt über langjährige Erfahrungen in der Entwicklung von hochwertigen Immobilienprojekten. QUEST hat es sich zum Ziel gemacht, als Projektentwickler und Immobilienmanager die Immobilienwerte ihrer Gesellschafter und Investoren kontinuierlich zu steigern. Gesellschafter der QUEST sind die Geschäftsführer Theja Geyer und Jan Rouven Künzel sowie die Investment Holding des Hamburger Unternehmers Erck Rickmers, der in den Bereichen Immobilien, Unternehmensbeteiligungen und Schifffahrt investiert ist.

www.quest-investment.com

Über Joachim Herz Stiftung

Die Joachim Herz Stiftung fördert Bildung, Wissenschaft und Forschung in den Natur- und Wirtschaftswissenschaften sowie die Persönlichkeitsbildung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Die Stiftung wurde im Sommer 2008 gegründet.

Die Joachim Herz Stiftung verfügt über ein Bilanzvermögen von  1,3 Milliarden Euro. Für die gemeinnützige Arbeit der Stiftung stehen jährlich rund 16 Millionen Euro zur Verfügung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.