Montag, 23. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 683148

EU-Richtlinie PSD2 eröffnet Banken neue Wege in der Bonitätsprüfung

Ziel ist die vollautomatisierte Kreditvergabe

Frankfurt, (lifePR) - Mit der Einführung von PSD2 bekommen die Banken ab Januar eine Vielzahl ergänzender Informationen über ihre Kunden. Damit haben die Institute die Chance, Kreditanfragen besser, schneller und günstiger zu bearbeiten. Für die Zukunft verfolgen sie das Ziel einer vollautomatisierten Bonitätsprüfung, auch mit Hilfe von Fintechs. Das zeigen Marktanalysen der auf Finanzdienstleister spezialisierten Unternehmensberatung Cofinpro.

Bis zu 15 Minuten beschäftigt sich ein Bankmitarbeiter bisher bei einer Verbraucherkredit-Anfrage mit der Bonitätsprüfung des Kunden. Mit der EU-Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 wird die bisherige Art der Kreditbearbeitung auf den Prüfstand gestellt. Denn nicht nur die Konkurrenten der Banken, sondern auch die Institute selbst erhalten viel mehr Informationen über ihre Kunden – insbesondere Konto- und Umsatzdaten bei anderen Instituten.

Derzeit gehen nach Beobachtungen von Cofinpro so gut wie alle Banken dazu über, die Interpretation der Kundendaten an Fintechs auszulagern, nur wenige entwickeln aktuell eigene Big Data-Lösungen. Für die Analyse setzen sie dabei zunehmend auf Machine Learning. Die Schufa-Auskunft wird jedoch auf mittlere Sicht Bestandteil der Bonitätsprüfung der Banken bleiben.

„Insgesamt können die Institute Kreditanfragen viel detaillierter prüfen als bisher und dabei gleichzeitig manuelle Tätigkeiten deutlich reduzieren“, sagt Peter Zepezauer, Kreditexperte bei Cofinpro. „Die vollautomatisierte Prüfung ist möglich.“ Bisher liegt die sogenannte Dunkelverarbeitungsquote bei Verbraucherkrediten zumeist noch im unteren einstelligen Bereich.

Doch um diesen Wert signifikant zu steigern, müssen nicht nur mehr Daten als bisher intelligent ausgewertet werden, sondern auch bestehende interne Regularien der Kreditvergabe an die neuen digitalen Rahmenbedingungen angepasst werden. „Hier tun sich gerade die Risikomanager in den Instituten schwer. Sie bekommen zwar eine Vielzahl von neuen Informationen über ihre Kunden, wollen aber nicht auf bestimmte andere Daten verzichten, die digital schwer zu ermitteln sind, wie beispielsweise die genaue Berufsgruppe des Antragstellers. Solche Informationen können durch Informationen ersetzt werden, die den Banken mit PSD2 zur Verfügung stehen, ohne dass die Risiken steigen“, erklärt Zepezauer.

Es gilt also für Kreditexperten und Risikomanagement, gemeinsam die Bonitätsprüfung auf eine neue Grundlage zu stellen. So weitermachen wie bisher, das wird in der Kreditbearbeitung nicht funktionieren. Denn die Margen bei Standardkrediten stehen seit Jahren unter massivem Druck: Direktbanken und branchenfremde Anbieter können ihren Kunden deutlich günstigere Konditionen bieten – sie sind einen Schritt voraus und arbeiten häufig bereits mit volldigitalisierten Prozessen.

Cofinpro AG

Cofinpro unterstützt Deutschlands führende Finanzdienstleister bei der Verbesserung von Geschäftsprozessen. Zu den Kunden zählen große Privatbanken, Landesbanken und der genossenschaftliche Sektor sowie die führenden Kapitalverwaltungsgesellschaften. Gegründet 2007 als mitarbeitergetragene Aktiengesellschaft beschäftigt die Unternehmensberatung inzwischen 125 Bank- und Technologieexperten. Neben der Zentrale in Frankfurt am Main unterhält Cofinpro Standorte in Berlin, München, Stuttgart, Karlsruhe, Köln, Hamburg, Hannover und Dresden. Das Consultinghaus hat 2017 zum siebten Mal in Folge vom Great Place to Work® Institut die Auszeichnung als einer der besten Arbeitgeber Deutschlands erhalten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Geplantes Angebot einer vorrangig besicherten Anleihe über EUR 500 Mio.

, Finanzen & Versicherungen, Tele Columbus Gruppe

Tele Columbus AG mit Sitz in Berlin, Deutschland, (die "Gesellschaft") beabsichtigt die Begebung einer vorrangig besicherten Anleihe im Gesamtbetrag...

Firmenjubiläum von der Steuer absetzbar

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Bei Firmenfeiern schaut das Finanzamt ganz genau hin. Und meist wird ein Großteil der Kosten nicht als betrieblicher Aufwand gewertet, kann also...

Venture Plus Fonds 4 (V+): Anleger erhalten Zahlungsaufforderung

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Wie die auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Sitz in München und Berlin meldet, wurden diverse Anleger...

Disclaimer