Cluster konnte erneut Führungskräfte der Druckindustrie zum "Innovationsmanager Print" ausbilden

Teilnehmer äußern sich sehr zufrieden und wollen Zukunftsstrategien weiter verfolgen

(lifePR) ( Ismaning, )
Sehr zufrieden, so zeigten sich die Teilnehmer des zweiten Durchgangs der bundesweit einmaligen Schulung zum "Innovationsmanager Print", welche der Cluster Druck und Printmedien von Oktober bis Dezember durchführte. Gemeinsam mit namhaften Branchenunternehmen wurde wieder anspruchsvolles aber zugleich auch praxisnahes Fachwissen in den Bereichen Unternehmensstrategie, weiche Faktoren, Projektmanagement und Schutzrechte vermittelt. Partner der nun erfolgreich beendeten Schulung waren die Heidelberger Druckmaschinen AG, die Koenig &Bauer AG, die manroland AG, die Müller Martini GmbH und die Océ Printing Systems GmbH.

Gemeinsam mit diesen starken Partnern offerierte der Cluster ein Programm, in welchem die Teilnehmer das Thema Innovationsmanagement aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchteten und somit einen ganzheitlichen Eindruck der Thematik gewinnen konnten. So wurde unter anderem vermittelt, wie man Innovationspotenziale im Unternehmen identifizieren und Mitarbeiter im Bereich der Kreativität motivieren kann. Aber auch die richtige Umsetzung in Projekten und der Schutz über Schutzrechte wurden ausgiebig gelehrt. Wichtig war in diesem Zusammenhang, dass bei der Schulung nicht nur die Theorie vermittelt wird, sondern auch die Anwendbarkeit in der Praxis einen ganz entscheidenden Raum einnimmt.

So luden die kooperierenden fünf Branchenunternehmen die Teilnehmer zu sich ein und zeigten auf, wie sie Innovationsmanagement betreiben. Die Referenten vermittelten hierbei Fachwissen aus erster Hand und standen auch für Diskussionen und Fragen immer zur Verfügung. Gemeinsam mit dem regen Austausch untereinander, konnten die 15 Teilnehmer in den zehn gemeinsamen Tagen somit weit mehr Wissen und Hintergrundinformationen mit in ihr Unternehmen nehmen, als pure Fachvorträge je vermitteln könnten. Ein erfreulicher Nebeneffekt der vergangenen Wochen: die Teilnehmer aus ganz unterschiedlichen Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette haben sich durch die regelmäßigen Treffen und gemeinsam verbrachten Abende besser kennengelernt und ein Netzwerk geknüpft. So wurden gemeinsam aktuelle Probleme diskutiert, an Lösungen gearbeitet und neue Kontakte aufgebaut. Der "Innovationsmanager Print" erreichte also deutlich mehr als nur pure Wissensvermittlung - er erzeugte neue Sichtweisen bei den Teilnehmern, gab ihnen praxisnahe Handwerkzeuge in den Bereichen Unternehmensstrategie und Innovationsmanagement an die Hand und erzeugte wertvolle Kontakte für alle Beteiligten. Entsprechend waren sich die Teilnehmer bei der Übergabe der Zertifikate durch das Clustermanagement einig, auch künftig im Rahmen des Branchenetzwerkes Cluster miteinander in Kontakt zu bleiben.

Eine erneute Durchführung des "Innovationsmanagers Print" ist im Jahr 2012 geplant. Interessierte können sich für weitere Informationen gerne unter +49 (89) 962287-15 mit dem Cluster Druck und Printmedien in Verbindung setzen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.