Montag, 20. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 664052

20 Mio. Euro und drei neue Projekte von Zinsland: Teltow bei Berlin, München und Saarbrücken

Hamburg, (lifePR) - Das Projekt Ritterhöfe befindet sich nur 250 Meter von der Stadtgrenze Berlins im Altstadtkern von Teltow und sieht eine Sanierung von sieben Bestandsgebäuden sowie den Neubau von zwei Wohnhäusern vor. Die Gesamtinvestitionskosten für das Gebäude-Ensemble mit einer Wohnfläche von etwa 5.000 qm betragen ca. 15,7 Mio. Euro, die Fundingsumme 1,5 Mio. Euro. Die Anleger erhalten für ihr Kapital bei einer Laufzeit von 24 Monaten eine jährliche Verzinsung von 6 %. Projektentwickler ist die AK Anlage und Kapital Deutschland AG, eine private Investmentgesellschaft, die sich seit 2007 auf solide Immobilienentwicklungen in Berlin und Umgebung spezialisiert hat – in erster Linie bezahlbare Eigentumswohnungen. Mehr als 10.000 Wohneinheiten mit einem Gesamtvolumen von über 800 Millionen Euro haben die Gesellschafter seitdem realisieren können. 

Ebenfalls gestartet ist das Projekt Ulrich-von-Huttenstraße. Geplant ist der Neubau von sechs Wohneinheiten im jungen und grünen Stadtteil Waldperlach im Südosten Münchens. Die
Gesamtwohnfläche beträgt ca. 545 qm, die Wohnungsgrößen reichen von 52 bis 129 qm. Zur Ausstattung gehören eine Terrasse, beziehungsweise zwei Balkone oder eine Rundum-Dachterrasse im Dachgeschoss und eine Tiefgarage. Die U-Bahn-Linien U3 und U8, zahlreiche Busverbindungen und die nahegelegene Autobahn A8 lassen das Münchener Stadtzentrum, aber auch Ziele wie den Chiem- oder Tegernsee, schnell erreichen. Realisiert wird das Projekt von der PRIMUS Concept Immobilienpartner und Beteiligung GmbH, die seit 2011 vier Projekte umgesetzt hat. Bei einer Laufzeit von 18 Monaten erhalten Anleger 6,5 % Zinsen p. a.. Die Fundingsumme beträgt 650.000, die Gesamtinvestition 3,6 Mio. Euro.

Drittes Projekt ist das Fachmarktzentrum Kaiserstraße in zentraler Lage von Saarbrücken-Scheidt. Es befindet sich bereits in der Bauphase und besteht aus zwei Gebäudekörpern. Neben einem kleineren Altbau mit einer Wohnung und einer Tierarztpraxis wird derzeit ein Neubau errichtet, dessen Nutzer ein REWE-Supermarkt mit einer Verkaufsfläche von rund. 1.800 qm sein wird. Es wurde ein Mietvertrag mit einer Laufzeit von 15 Jahren geschlossen. Mit Ausnahme der Wohnung ist das Objekt voll vermietet. Die Jahresnettomiete wird bei Vollvermietung etwa 353.000 Euro betragen. Die Fundingsumme beträgt 500.000 Euro, die Gesamtinvestition 4,85 Mio. Euro. Die jährliche Verzinsung 6 % bei einer Laufzeit von 30 Monaten. Das Grundstück befindet sich direkt an der B40, einer Hauptverbindungsstraße aus Richtung Westen nach Saarbrücken. Der Bahnhof Scheidt liegt in Sichtweite zum Standort des Fachmarktzentrums und wird von den Studenten der Universität des Saarlandes stark frequentiert. Der Projektentwickler Franzen Projekt GmbH, gegründet 2007, plant das Objekt nach Fertigstellung des Neubaus im 1. Halbjahr 2018 und einer anschließenden zeitlich begrenzten Halteperiode an einen Bestands-Investor zu veräußern.

„Anlageberater, Verbraucherschützer und auch wir raten Anlegern immer zur Diversifikation – also der Risiko-Minimierung durch verteilen des Anlagekapitals auf verschiedene Assetklassen und Projekte. Mit den beiden vorgestellten Wohnungsbauprojekten sowie dem Fachmarktzentrum bieten wir diese Möglichkeit gleichzeitig auf nur einer Plattform – auf zinsland.de. Da in Deutschland derzeit eine besonders hohe Käufer-Nachfrage nach Fachmarkzentren besteht, war die Finanzierung der Gewerbeeinheit in Saarbrücken bereits nach weniger als 48 Stunden abgeschlossen – und Zinsland hat gleichzeitig die Marke von 20 Mio. Euro eingesammelten Kapitals erreicht“, berichtet Carl von Stechow, Gründer und Geschäftsführer von Zinsland. Nur wenige Tage nachdem am 30. Juni 2017 die dritte Rückzahlung eines Projekts an die Anleger erfolgte. Sie erhielten ihr Darlehen plus sieben Prozent Zinsen für die Schatzkammer Dinslaken. „Mit unserem Real Estate Team bereiten wir bereits neue Gewerbeprojekte vor, so dass wir schon bald weitere attraktive Projekte vorstellen können.“

 

 

 

 

 

Civum GmbH

Zinsland ist eine Crowdinvesting-Plattform, die es Anlegern seit April 2015 ermöglicht, sich mit Beträgen zwischen 500 und 10.000 Euro an renditestarken Immobilien-Projektentwicklungen zu beteiligen. Eine Assetklasse, die bis dato lediglich vermögenden Privatpersonen oder institutionellen Investoren vorbehalten war. Auf diesem Wege hilft Zinsland, Projekte zu finanzieren und gibt Entwicklern eine höhere Flexibilität in der Realisierung ihrer Vorhaben. Bisher konnte die Plattform über 20 Mio. Euro für Investitionen in 28 Projekte einsammeln. Die durchschnittliche Erstinvestition von den mehr als 2.600 Anlegern beträgt etwa 2.000 Euro, die Investitionssumme insgesamt ca. 7.300 Euro. Durch Verzicht auf Vermittler und einfache, transparente Online-Prozesse können Transaktionskosten gesenkt werden, was allen Beteiligten zu Gute kommt. Im April 2017 ist Zinsland Österreich gestartet. Damit ist es die erste deutsche Crowdinvesting-Plattform, die Projekte in beiden Ländern anbietet. Die Macher von Zinslandverfügen über langjährige Branchenerfahrung, so ist der Geschäftsführer Carl von Stechow seit 2006 in verschiedenen Positionen in der Immobilienbranche tätig und seit 2014 Member of the Royal Institution of Chartered Surveyors (MRICS). Gründungsgesellschafter Moritz Eversmann ist zudem geschäftsführender Gesellschafter von VIVUM. Die Fondsboutique ist seit 2005 für Private Equity- und Mezzanine-Kapital-Investments nach dem Kapitalanlagegesetzbuch als AIFM registriert. Das bereits realisierte Projektvolumen von VIVUM liegt bei über 500 Millionen Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Darlehenswiderruf bei der Kreissparkasse Waiblingen Alter Postplatz 8, 71332 Waiblingen (sowie anderer Sparkassen) und der PSD Bank aussichtsreich!

, Finanzen & Versicherungen, MPH Legal Services

Widerrufsbelehrungen der Sparkassen und PSD Bank, die nach dem 10.06.2010 (bis in ca. 2014) abgeschlossen wurden, entsprechen häufig nicht den...

Bankgebühren unzulässig! Bundesgerichtshof weist Banken in die Schranken!

, Finanzen & Versicherungen, MPH Legal Services

Viele von Sparkassen erhobene Gebühren sind unzulässig! Dies entschied nun der Bundesgerichtshof (BGH) in seinem Urteil (XI ZR 590/15). So...

MPC Indien 2 – Zahlreiche Beschwerden über falsche Anlageberatung

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Berlin, 17.11.2017 – Zahlreiche Anleger sind über die Entwicklung des MPC Indien 2 enttäuscht. Es stellt sich Frage, ob sie ihr verlorenes Geld...

Disclaimer