ESCHLER auf Medallienkurs im Eisschnelllauf

(lifePR) ( Bühler, )
1974 war es ein Schweizer Athlet, Franz Krienbühl, der den ers ten aerodynamischen, einteiligen Eisschnell-laufanzug entwickel te. Heute, 35 Jahre später, is t die Innovationskraft der Alpenrepublik ungebrochen: Das Appenzeller Familienunternehmen ESCHLER wird im wahrsten Sinne des Wortes "hautnah" dabei sein, wenn bei den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver um Edelmetall gekämpft wird.

In Zusammenarbeit mit den Sportartikelherstellern NIKE und DESCENTE stattet ESCHLER die weltweit führenden Nationalmannschaften im Eisschnelllauf aus. NIKE entwickelt die Anzüge der USA, Niederlande und Südkorea, während DESCENTE Ausstatter des japanischen und kanadischen Teams ist.

In den komplexen Rennanzügen werden vier verschiedene ESCHLER Stoffe verarbeitet. Die Funktion ist so jeweils exakt auf die jeweilige Körperzone abgestimmt: Um die Sportler vor den messerscharfen Kufen zu schützen wird an verletzungsgefährdeten Stellen schnittfestes Material eingesetzt.

Technisches Kompressionsmaterial an den Oberschenkeln führt die Muskulatur und reduziert Muskelvibrationen, während in den Kniekehlen sowie im Oberschenkelinnenbereich besonders dünnes, aber abriebfestes Material verwendet wird. Des Weiteren sorgen Mesh- Einsätze für angenehme Kühlung und optimales Feuchtigkeitsmanagement.

Damit die Athleten in Vancouver möglichst widerstandsfrei über das Eis gleiten können, wurde besonderes Augenmerk auf die Aerodynamik des Rennoutfits gelegt. Mit Hilfe von Laborstudien und Windkanaltests wurde die Oberflächenstruktur der Materialien perfektioniert. Schließlich ist diese bei Wettkampfgeschwindigkeiten von bis zu 50 km/h ganz entscheidend, wenn es auf dem kanadischen Eis um die Medaillenvergabe geht.

Weitere Informationen erhalten sie unter www.eschler.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.