Dienstag, 23. Januar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 648870

Catella Property und imovo beraten bei Verkauf einer Büroliegenschaft in Düsseldorf

Berlin, (lifePR) - Catella Property und imovo haben erfolgreich ein Büroobjekt in Bilk an das Family Office Lindenstruth aus Soest vermittelt. Die Liegenschaft ist am südlichen Rand der Düsseldorfer Innenstadt gelegen und langfristig an namhafte Unternehmen und die öffentliche Hand vermietet.

Das mehrgeschossige Haus mit ca. 2.600 qm Gesamtfläche ist verkehrsgünstig sehr gut an die Autobahnen A 46/A 57 angebunden und wurde fortlaufend modernisiert. Darüber hinaus verfügt die Liegenschaft über eine Ausbaureserve und ausreichend Stellplätze. Verkäufer ist ein Privatinvestor, der von imovo beraten wurde.

„Ausschlaggebend für den Ankauf waren die langfristig abgeschlossenen Mietverträge mit bonitätsstarken Mietern, in einem derzeit doch nicht einfachen und teilweise überhitzten Marktumfeld. Unser Ziel, eines Portfoliowachstums von rund 25% in den kommenden 3 Jahren, sind wir hierdurch in Stück näher gekommen. Durch das Investment in Düsseldorf konnten wir unser Bestandsportfolio hinsichtlich Lage und Assetklasse diversifizieren. Wir freuen uns, dass wir nun auch in der Landeshauptstadt investiert sind und diesen Standort über die kommenden Jahre weiter ausbauen werden.“ erklärt Marie Lindenstruth von Lindenstruth GmbH.

Das Family Office Lindenstruth wurde beim Ankauf durch Catella Property beraten. Jörg Langensiepen (Catella Property): „Die Investition der Familie Lindenstruth zeigt einmal mehr, dass gut gemanagte Objekte in infrastrukturell hoch entwickelten Lagen auch am Rande von Ballungszentren im Fokus - gerade von Family Offices - sind.“

„Ich erwarte, dass sich im insgesamt dynamischen wirtschaftlichen Umfeld dieser Trend in den kommenden Quartalen noch fortsetzen wird“ fügt Diane Becker (Geschäftsführerin der Catella Property) hinzu.

"Durch unsere langjährige Verwurzelung im Düsseldorfer Markt, konnten wir dieses Off-Market Objekt nach erfolgreicher Vermietung für den Verkauf akquirieren." erläutert Matthias Behrendt von imovo.

"Gerade in Zeiten, in denen verkaufsfähige Objekte Mangelware sind, bieten wir mit unserem Geschäftsmodell allen relevanten Marktteilnehmern und insbesondere Family Office einen entsprechenden Mehrwert." ergänzt Knud Schaaf geschäftsführender Gesellschafter von imovo.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Küchen aus Niederbayern erobern die teuersten Wohnadressen der Welt

, Bauen & Wohnen, NewsWork AG

Der Küchenhersteller Bulthaup aus Bodenkirchen in Niederbayern gilt heute als Motor für zukunftsweisendes Küchendesign. Neue, innovative Gestaltungskonzepte...

SPLASH-Bad inspiriert mit individuellen Badezimmer Traumwelten

, Bauen & Wohnen, SPLASH Büro

Den Moment genießen. Zeit einmal nicht „nutzen“, sondern einfach SEIN. Von der magisch beleuchteten Wandverkleidung über das faszinierende Designobjekt...

Jetzt die Sonne planen

, Bauen & Wohnen, Landesinnungsverband des Dachdeckerhandwerks Sachsen

Ursprünglich hatte das Dach nur eine Funktion zu erfüllen: den Regenschutz für die Bewohner und das Inventar zu gewährleisten. Mittlerweile ist...

Disclaimer