CWT Deutschland zieht Bilanz: 2014 ein turbulentes Jahr für die Geschäftsreisebranche

Streiks und weltweite Krisen führen zu zurückhaltendem Reiseverhalten

(lifePR) ( Eschborn, )
Die deutschen Kunden von Carlson Wagonlit Travel (CWT), einem weltweit führenden Anbieter im Geschäftsreise-, Meetings- und Eventmanagement, haben die große Zahl der Streiks des Jahres 2014 und die weltweiten Krisen gespürt und dazu den Sparkurs der Vorjahre fortgeführt. Die Gesamtzahl der vermittelten Buchungen sank leicht im Vergleich zu 2013 um drei Prozent auf rund 2,5 Millionen, der vermittelte Umsatz um zwei Prozent auf 955 Millionen Euro.

Streikauswirkungen sind zu spüren

Insgesamt sanken die Flugbuchungen 2014 um vier Prozent und die Zahl der Bahnbuchungen um zehn Prozent. Noch stärker gingen die innerdeutschen Flugbuchungen zurück. Offenbar gibt es hier einen Zusammenhang mit den 2014 verstärkt durchgeführten Streiks: Von insgesamt 46 Streiktagen in ganz Europa, gab es allein 23 Streiktage in Deutschland - mit weniger innerdeutschen und europäischen Flügen sowie weniger Bahnfahrten. Das spiegelt sich unmittelbar in den Buchungszahlen wider: Der über CWT gebuchte innerdeutsche Flugverkehr ging um 8,7 Prozent zurück, der europäische um 2,9 Prozent. Trotz der insgesamt leicht rückläufigen Flugbuchungen konnte die Langstrecke ihr Niveau vom Vorjahr halten.

Zuwachs bei Hotels und Mietwagen

In den Segmenten Hotel und Mietwagen stiegen 2014 die Buchungen: Die Zahl der Hotelbuchungen lag um drei Prozent über 2013; die Zahl der gebuchten Mietwagen stieg um 3,6 Prozent. Das lässt die Folgerung zu, dass die Unternehmen im vergangenen Jahr mehr Geschäftsreiseverkehr auf die Straße verlagerten und mehr Hotels über CWT buchten - also ihre Reiserichtlinien zur kanalisierten Buchung von Hotelleistungen über Reisebüros besser umsetzten.

Das Wohlbefinden der Reisenden stärker im Fokus

Trotz anhaltendem Sparkurs haben Unternehmen ihre Richtlinien auf Langstrecken vermehrt gelockert: Nachdem in den zwei vorherigen Jahren der Business-Class-Anteil um insgesamt rund 10 Prozentpunkte sank, nahm er 2014 wieder um zwei Prozentpunkte zu und belief sich auf 45 Prozent.

CWT Meetings & Events verzeichnet Wachstum

Für CWT Meetings & Events, der Spezialist von CWT für den Konferenz- und Event-Sektor, war 2014 in Deutschland ein erfolgreiches Jahr: Die Zahl der gebuchten Events stieg im Vergleich zu 2013 um 27 Prozent (auf mehr als 3.000), die Zahl der Teilnehmer um 28 Prozent (auf mehr als 116.000). Sichtbar wurde auch ein Trend zu kleineren Events sowie Konferenzen und Kongressen im Gegensatz zu Incentives, die sich rückläufig entwickelten. Hauptdestination der Veranstaltungen blieb Deutschland.

Die richtige Verbindung von Service und Technologie für die Zukunft

"Das Jahr 2014 war sicher ein besonders herausforderndes Jahr, was die Zahl der Streiks, politischer Unruhen und weiterer weltweiter Krisen angeht.", sagt Peter Ashworth, Senior Vice President Central and Eastern Europe von CWT. "Durch die Verbindung von bestem Kundenservice mit innovativen Technologien richten wir uns noch individueller nach den Bedürfnissen unserer Kunden - den Unternehmen und den Reisenden selbst. So erhalten sie durch diese Fusion von Service und Technologie auch in turbulenten Zeiten den höchsten Mehrwert entlang des gesamten Geschäftsreise-prozesses."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.