Mittwoch, 23. Mai 2018


  • Pressemitteilung BoxID 57151

Praxishandbuch erschienen

„Call Center erfolgreich aufbauen“

Saalfeld, (lifePR) - Wie lässt sich ein Call Center gewinnbringend aufbauen? Welche Erfolgsfaktoren sind bei der Planung zu berücksichtigen? Ist Outsourcing tatsächlich effektiver? Mit welchen Vorteilen muss der Standort punkten? Und welche Möglichkeiten ergeben sich durch effektiven Technikeinsatz und eine gute Personalplanung?Antworten auf diese Fragen gibt das Praxishandbuch "Call Center erfolgreich aufbauen", das der Branchenverband Call Center Forum Deutschland e.V. (CCF) jetzt herausgegeben hat. Die Broschüre komplettiert die Schriftenreihe "Call Center erfolgreich aufbauen - betreiben - optimieren".

Zwölf ausgewiesene Experten der Call Center Branche liefern auf 90 Seiten Anregungen sowohl zur Planung als auch zum Aufbau eines Call Centers und geben dem Leser praxisnahe Tipps mit an die Hand.

Die Autoren vermitteln ihr langjähriges Branchenwissen zu den Themen Planung, Strategie, Technik, Personal, Recht, Qualität und Marketing.
Ideen und Vorschläge zur richtigen Strategie und den Erfolgsfaktoren für die Umsetzung eines Call Centers werden ausführlich erläutert. Dabei informieren die Autoren beispielsweise über den Einsatz von Headsets und Servicerufnummern oder teilen ihre Kenntnisse zu optimalem Kundenmanagement und Qualitätssicherung. Das Call Center als Kundenschnittstelle wird ebenso diskutiert wie die richtige Personalrekrutierung.

Das Praxishandbuch "Call Center erfolgreich aufbauen" ist Ratgeber und Orientierungshilfe für Unternehmen, die noch kein Call Center haben und ihren Kundendialog professionalisieren wollen. Es ist im Hirschenverlag, Fürth, erschienen und für 14,80 Euro im Buchhandel oder unter www.cc-erfolg.de im Internet erhältlich. ISBN 978-3- 939480-01-3.

Call Center Verband Deutschland e. V. (CCV)

Das Call Center Forum Deutschland e.V. (CCF) ist der Verband der Call Center Wirtschaft in Deutschland. Das CCF repräsentiert eine Vielzahl von Unternehmen, die über 35 Prozent der deutschen Call Center Arbeitsplätze stellen. Im Mittelpunkt der Arbeit stehen Erfahrungs- und Informationsaustausch auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Gleichzeitig hat es sich das CCF zur Aufgabe gemacht, die Interessen der sich stetig entwickelnden Call Center Branche zu bündeln und ein kompetenter Ansprechpartner für Interessenten, Multiplikatoren, Medien und Politik zu sein. Zu den bundesweit gut 400 Mitgliedern zählen führende Unternehmen aus den Bereichen Handel, Banken und Versicherungen sowie aus dem Industrie- und Dienstleistungssektor. Neben großen Service Call Centern sind auch zahlreiche Unternehmen mit eigenen Inhouse Call Centern vertreten. Gleiches gilt für Hersteller von Telekommunikationssystemen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Minister Scheuer zum Lkw-Notbremsassistenten

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Bundesverkehrsminist­er Andreas Scheuer: „ Unlängst haben viele Unfälle dazu geführt, dass es eine neue Diskussion über die Notbremsassistenten...

Der Erste Weltkrieg

, Medien & Kommunikation, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Nach landesweit 22 Stationen schließt die Wanderausstellung der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) zum Ersten Weltkrieg...

Zwischen Zwang und Dwang und Wohnbesiedlung - EDITION digital legt Geschichte kleiner Schweriner Halbinsel vor

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

„Der Dwang. Die Geschichte einer kleinen Schweriner Halbinsel im Ostorfer See“ – so lautet der Titel der jüngsten Neuerscheinung der EDITION...

Disclaimer