Sonntag, 24. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 662673

CAERUS wirbt weitere 47 Mio. Euro für Archimedes-Fonds ein

Düsseldorf, (lifePR) - Die CAERUS Debt Investments AG (CAERUS) hat für ihren Senior/Whole-Loan-Immobilienkreditfonds „Archimedes“ in einem zweiten Closing weitere 47 Mio. Euro eingeworben. Die Kapitalzusagen für den Fonds betragen insgesamt nun 129 Mio. Euro. Die neuen Kapitalzusagen kommen von einer großen deutschen Versicherung sowie aus einer Aufstockung eines Investors aus dem ersten Closing. Beim ersten Closing hatten eine große deutsche Versicherung sowie eine Pensionskasse Anteile in Höhe von insgesamt 82 Mio. Euro gezeichnet.

Investoren können sich über den neuen Teilfonds des CAERUS Real Estate Debt LUX S.C.A. – SICAV-SIF bereits ab einer Zeichnungssumme von 10 Mio. Euro beteiligen. Als Zielrendite werden 3 bis 4 Prozent p.a. (IRR) angestrebt. Das Fondsvolumen soll 300 Mio. Euro betragen.

Der Fonds ist als Poolfonds konzipiert und investiert in erstrangig besicherte Immobilienkredite bis zu einer Beleihungsgrenze von 80 Prozent. Der regionale Fokus liegt auf den Kernländern des Euroraums, begrenzt auf D-A-CH und die BeNeLux-Staaten.

„Es gibt derzeit keine andere Assetklasse, die ein attraktiveres Risk-/Return-Verhältnis und insbesondere für Versicherungen einen höheren Return im Hinblick auf die von Solvency II geforderte Eigenkapital-Unterlegung aufweist“, erläutert Michael Morgenroth, CEO der CAERUS Debt Investments AG, die Attraktivität der Assetklasse Real Estate Debt.

 

CAERUS Debt Investments AG

Die CAERUS Debt Investments AG ist eine auf den Bereich Real Estate Debt spezialisierte Investmentberatungsgesellschaft mit Sitz in Düsseldorf. Das Management des Unternehmens hatte 2013 unter der Führung von Michael Morgenroth die bisher von der SIGNA Holding GmbH gehaltenen Aktien im Rahmen eines Management- Buy-Out vollständig übernommen und das Unternehmen umbenannt. Den Vorstand der CAERUS Debt Investments AG bilden Michael Morgenroth als CEO und Dr. Patrick Züchner als CIO. Neben den Vorständen zählen auch die Reichmuth & Co. Holding AG, Muttergesellschaft der gleichnamigen Schweizer Privatbank Reichmuth & Co., sowie die Dupuis Asset Management aus Berlin zu den Aktionären der Gesellschaft.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Betriebsrentenstärkungsgesetz: Nicht nur Vorteile für Arbeitgeber

, Finanzen & Versicherungen, DG-Gruppe

Mit dem neu verabschiedeten Betriebsrentenstärku­ngsgesetz (BRSG) soll die Betriebsrente attraktiver werden – allerdings mit einem Nachteil für...

Riester-Sparer aufgepasst: Zulagenkürzung vermeiden

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Riester-Sparer sollten ihren Vertrag einmal jährlich prüfen. Denn jegliche Gehaltserhöhung, auch per Tarifabschluss oder Berufsgruppensprung,...

Firmenjubiläum bei der BKK ProVita

, Finanzen & Versicherungen, BKK ProVita

Am 1. September 2017 beging Herr Josef Huber sein 25-jähriges Firmenjubiläum bei der BKK ProVita in Bergkirchen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde...

Disclaimer