Sonntag, 24. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 569592

Positiver Trend bei den Ausbildungszahlen im GaLaBau setzt sich fort

BGL: Bundesinstitut für Berufsbildung veröffentlicht neue Daten

Bad Honnef, (lifePR) - Kurz nach dem Jahreswechsel hat das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) die Daten der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge zum 30.09.2015 veröffentlicht. Mit insgesamt 3.447 Neuabschlüssen, davon 3.042 männliche und 405 weibliche Auszubildende, setzt sich der positive Trend der vergangenen Jahre bei den Ausbildungszahlen in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau fort. Im Vergleich zu 2014 wurden 90 zusätzliche Ausbildungsverträge abgeschlossen. Das entspricht einer Steigerung um 2,7 Prozent.

„Nachdem die Zahlen zwischen 2010 und 2012 rückläufig waren, ist seit 2013 wieder ein Zuwachs bei den neu abgeschlossenen Ausbildungsverträgen für den Beruf des Landschaftsgärtners feststellbar. Dies ist eine gute Nachricht für die Branche und bestätigt die tolle Nachwuchsarbeit unseres Ausbildungsförderwerks (AuGaLa)“, so Erich Hiller, BGL-Vizepräsident und Mitglied des AuGaLa-Verwaltungsrats.

Die Daten werden durch das BIBB in direkter Zusammenarbeit mit den für die Berufsausbildung zuständigen Stellen im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) erhoben. Dabei werden die neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge berücksichtigt, die in der Zeit vom 1. Oktober des Vorjahres bis zum 30. September des Erhebungsjahres neu abgeschlossen wurden.

Bundesverband Garten-, Landschafts-und Sportplatzbau e. V.

Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. (BGL) ist ein Wirtschafts- und Arbeitgeberverband. Er vertritt die Interessen des deutschen Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaues auf Bundesebene und in Europa. In seinen zwölf Landesverbänden sind über 3.500 vorwiegend kleine und mittlere Mitgliedsunternehmen organisiert. Als Dienstleister geben sie sich am geschützten Signum mit dem Zusatz "Ihre Experten für Garten & Landschaft" zu erkennen und bieten maßgeschneiderte, individuelle Lösungen rund ums Bauen mit Grün. Damit erzielen sie zurzeit über 60 Prozent des gesamten Marktumsatzes in Deutschland.

Der Gesamtumsatz der grünen Branche stieg in 2014 auf rund 6,84 Milliarden Euro. Diesen Meilenstein setzten die 16.669 Fachbetriebe mit ihren insgesamt 109.267 Beschäftigten mit vielfältigen Dienstleistungen: Mit hoher Kompetenz planen, bauen, entwickeln und pflegen sie Grün- und Freianlagen aller Art im privaten, gewerblichen und öffentlichen Bereich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Management und Rechtsstrukturen": Berufsbegleitendes Weiterbildungsmodul an der Hochschule Bremen ab November

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Wie können Verträge an wechselnde Geschäftsanforderung­en angepasst werden? Für wen ist eine Mini-GmbH eine empfehlenswerte Unternehmensform?...

Agentur für Arbeit Hamm begrüßt die neuen Nachwuchskräfte

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Anfang September haben elf Nachwuchskräfte ihre dreijährige Ausbildung bei der Agentur für Arbeit Hamm begonnen. Fünf von ihnen streben im Rahmen...

Staatssekretär vom Bundesbauministerium zu Besuch an der FH Lübeck

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Am 28. September 2017 besucht Staatssekretär Gunther Adler vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit die Fachhochschule...

Disclaimer