Dienstag, 23. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 155171

BFW: Bankabgabe führt zu einer Verringerung des Kreditangebots für Mittelstand

(lifePR) (Berlin, ) Angesichts der heute vom Kabinett verabschiedeten Bankenabgabe warnt der BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen, Spitzenverband der privaten Immobilienwirtschaft, vor neuen Engpässen in der Kreditvergabe: "Die Bankenabgabe ist in der derzeitigen Situation kein effektiver Schritt. Die Abgabe birgt das Risiko, dass es für mittelständische Unternehmen künftig noch schwerer wird, an Kredite zu kommen und die Konditionen sich weiter verschlechtern", kritisiert BFW-Bundesgeschäftsführerin Ira von Cölln. Banken sollen künftig für Kredite mehr Sicherheiten hinterlegen, so dass finanzielle Mittel für die Kreditvergabe entzogen werden.

"Im Januar lag die Kreditvergabe laut der Europäischen Zentralbank mit 0,5 Prozent schwach im positiven Bereich. Dieses Niveau sollte man nicht gleich wieder verspielen und in einen Minusbereich rutschen. Eine Verringerung des Kreditangebots kann noch immer eine Kreditklemme auslösen. In der aktuellen restriktiven Kreditvergabepraxis der Banken könnte die Bankenabgabe zu einem der größten Risiken der konjunkturellen Erholung werden", meint von Cölln.

Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V. (BFW)

Dem Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen als Spitzenverband der unternehmerischen Wohnungs- und Immobilienwirtschaft gehören derzeit rund 1.600 Mit-glieder und verbundene Unternehmen an. Sie verwalten momentan einen Wohnungsbestand von rund 3,2 Millionen Wohnungen sowie Gewerberäume von insgesamt 10,4 Millionen Quadratmetern Nutzfläche.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Studie: Autobanken 2017

, Finanzen & Versicherungen, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Ob Ratenkredit oder 3-Wege-Finanzierung – Autokäufer können aktuell von niedrigen Effektivzinssätzen profitieren, eine Null-Prozent-Finanzierung...

Tele Columbus AG: Erfolgreicher Auftakt ins Geschäftsjahr mit starken Quartalsergebnissen

, Finanzen & Versicherungen, Tele Columbus Gruppe

. - Steigerung der Umsätze auf 121,0 Millionen Euro (+ 4,3% im Vergleich zum Vorjahr); Normalisiertes EBITDA steigt auf 61,1 Millionen Euro...

Die Maschenindustrie macht sich zukunftsfest

, Finanzen & Versicherungen, Gesamtverband der deutschen Maschenindustrie - Gesamtmasche e.V.

Die Jahresversammlung des Gesamtverbandes der deutschen Maschenindustrie stand im Zeichen von Innovation, Digitalisierung und Nachhaltigkeit....

Disclaimer