Samstag, 17. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 680790

BDI zur Steuerschätzung: Mehreinnahmen sind kein Freifahrtschein für ein Umverteilen mit vollen Händen

Berlin, (lifePR) - Zum Beginn der Steuerschätzung erklärt BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang:  

„Dank unserer starken Wirtschaft wachsen die Steuereinnahmen weiter. Die zukünftige Bundesregierung steht in der Pflicht, mit dem Geld seiner Bürger sorgsam umzugehen. Die Mehreinnahmen sind für die Jamaika-Unterhändler kein Freifahrtschein für ein Umverteilen mit vollen Händen. Wir brauchen massive Investitionen in unserem Land. Eine wirkungsvolle steuerliche Innovationsförderung und eine Anpassung der nationalen Steuerstrukturen an die globalen Entwicklungen machen den Standort Deutschland zukunftsfest. Das schafft Wachstum, Arbeitsplätze und Einkommen.“

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Marktneuheit: Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung - Künftige Pflichtversicherung für Wohnimmobilienverwalter

, Finanzen & Versicherungen, Gothaer Versicherungsbank VVaG

. - Gothaer bietet schon jetzt den passenden Versicherungsschutz - Weiterer Baustein in der Gothaer Digitalisierungsstra­tegie - Modulare Vertragsteile...

Gothaer Anlegerstudie 2018: Deutliche Mehrheit der Bürger zweifelt an Niedrigzinspolitik

, Finanzen & Versicherungen, Gothaer Versicherungsbank VVaG

Die anhaltend niedrigen Zinsen wirken sich immer stärker auf das Anlageverhalten der Deutschen aus. 45 Prozent der Deutschen  geben an, dass...

Top-Fonds Januar 2018: Morgan Stanley Investments Funds Global Opportunity AH EUR T (LU0552385618)

, Finanzen & Versicherungen, AVL Finanzvermittlung e.K.

Eigenständig recherchieren, das beste Finanzprodukt finden und dann zu günstigen Konditionen kaufen - so machen es die Kunden des Finanzvermittlers...

Disclaimer