Mittwoch, 22. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 680790

BDI zur Steuerschätzung: Mehreinnahmen sind kein Freifahrtschein für ein Umverteilen mit vollen Händen

Berlin, (lifePR) - Zum Beginn der Steuerschätzung erklärt BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang:  

„Dank unserer starken Wirtschaft wachsen die Steuereinnahmen weiter. Die zukünftige Bundesregierung steht in der Pflicht, mit dem Geld seiner Bürger sorgsam umzugehen. Die Mehreinnahmen sind für die Jamaika-Unterhändler kein Freifahrtschein für ein Umverteilen mit vollen Händen. Wir brauchen massive Investitionen in unserem Land. Eine wirkungsvolle steuerliche Innovationsförderung und eine Anpassung der nationalen Steuerstrukturen an die globalen Entwicklungen machen den Standort Deutschland zukunftsfest. Das schafft Wachstum, Arbeitsplätze und Einkommen.“

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

„Chefsache Gesundheit: Information – Motivation - Inspiration“

, Finanzen & Versicherungen, BKK ProVita

Am 7. November 2017 fand im Haus der Bayerischen Wirtschaft in München eine Informationsveransta­ltung über Betriebliches Gesundheitsmanagemen­t...

Aktion Pflanzenpower: Gesundes Essen in der Mittelschule Bergkirchen

, Finanzen & Versicherungen, BKK ProVita

Am vergangenen Freitag fand in der Mittelschule Bergkirchen eine Informations- und Kochveranstaltung im Rahmen der Aktion Pflanzenpower zur gesunden...

VW Bank - Widerruf Autokredit: erstes Landgericht gibt Klage statt

, Finanzen & Versicherungen, Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesells­chaft mbH erstreitet bundesweit das erste Urteil aus einem Widerruf eines Autokredits gegen...

Disclaimer