Dienstag, 28. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 340062

BIBB startet Ideenwettbewerb zum Berufsorientierungsprogramm

"Gute-Praxis-Beispiele" von Bildungsträgern und Schülern gesucht

(lifePR) (Bonn, ) In der "Erfolgsstory" des Berufsorientierungsprogramms wird ein neues Kapitel aufgeschlagen: Um "Gute-Praxis-Beispiele" zu identifizieren, ist ein Ideenwettbewerb zum Berufsorientierungsprogramm (BOP) ins Leben gerufen worden. Das Programm wird vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) durchgeführt. Gefragt sind kreative Ideen und Konzepte in Form von unterhaltsamen Filmen, Fotos oder kurzen Texten. Der Wettbewerb richtet sich sowohl an die Berufsbildungsstätten, die Projekte im Rahmen des Programms durchführen, als auch direkt an die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler. Es winken attraktive Geldpreise sowie für die Jugendlichen Reisen nach Berlin. Die zur Teilnahme erforderliche Registrierung endet am 17. September 2012.

Den mehr als 400 am Programm teilnehmenden Berufsbildungsstätten bietet das BIBB mit diesem Wettbewerb die Möglichkeit, ihre Erfolge und guten Ansätze öffentlich bekanntzumachen. Gesucht werden Erfahrungsberichte, die anderen Tipps und Hinweise geben, wie die Jugendlichen zum Beispiel besonders gut angesprochen werden konnten beziehungsweise was bei ihnen besonders gut ankam. Die Beispiele "Guter Praxis" können von den teilnehmenden Institutionen über die Internetseite www.bop-meine-idee.de hochgeladen werden. Es gibt Geldpreise im Gesamtwert von 12.000 Euro zu gewinnen.

Aber auch Schülerinnen und Schüler, die am Berufsorientierungsprogramm teilgenommen haben oder teilnehmen, sind aufgerufen, sich am Wettbewerb zu beteiligen. Bei ihnen reicht es aus, dass sie Fotos von sich und/oder ihrem Werkstück, das sie im Rahmen der Berufsorientierung angefertigt haben, direkt an das BIBB senden. Per Post an: Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB), 53175 Bonn, Robert-Schuman-Platz 3, z. Hd. Frau Dorothea Werner-Busse, Stichwort: "Ideenwettbewerb", oder per E-Mail an: wettbewerb@berufsorientierungsprogramm.de. Unter allen Einsendungen der Schülerinnen und Schüler werden insgesamt fünf Reisen nach Berlin verlost.

Alle Preisträger werden im Rahmen der BOP-Jahrestagung am 26. und 27. November 2012 nach Berlin eingeladen. Die Auszeichnung erfolgt durch den Parlamentarischen Staatssekretär im BMBF, Dr. Helge Braun.

Das Berufsorientierungsprogramm ist neben dem Sonderprogramm Berufseinstiegsbegleitung ein zentraler Baustein der BMBF-Initiative "Abschluss und Anschluss - Bildungsketten bis zum Ausbildungsabschluss". Mit der Bildungsketten-Initiative bündelt das BMBF neue Förderinstrumente mit bereits bestehenden Förderprogrammen von Bund und Ländern und verzahnt diese. Ziel ist es, Jugendliche schon in der Schule effizient zu fördern, um die Berufsorientierung und Berufswahl der Jugendlichen zu verbessern und "Warteschleifen" im Übergang zwischen Schule und Berufsausbildung zu vermeiden. Die Initiative Bildungsketten ist wesentlicher Bestandteil des Ausbildungspaktes 2010 - 2014.

Das BIBB hat seit Beginn des Programms im Jahr 2008 Fördermittel in Höhe von mehr als 170 Millionen Euro an die beteiligten Berufsbildungsstätten bewilligt. Dadurch erhalten bislang mehr als 370.000 Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Berufsorientierung einen Einblick in die reale Berufs- und Arbeitswelt.

Alle Informationen rund um den Wettbewerb unter www.bop-meine-idee.de. Dort finden Sie auch alle Hinweise zu den formalen und inhaltlichen Kriterien, die bei der Einreichung zu beachten sind.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

23. VDMA-Arbeitsberatung "Engineering und Konstruktion" am 2. März 2017 im Rahmen der 6. Wildauer Wissenschaftswoche

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), Landesverband Ost, lädt am 2. März 2017 zu seiner 23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering...

1. Osnabrücker Bautechniktag an der Hochschule: Wie lässt sich eine Holzart zweifelsfrei bestimmen?

, Bildung & Karriere, Hochschule Osnabrück

Holz hat sich im Garten- und Landschaftsbau nach Pflaster zu einem der meist verwendeten Baustoffe entwickelt. Aber handelt es sich bei einer...

Dr.-Ing. Ralf M. Gläbe neuer Maschinenbau-Professor

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Mit Beginn des Sommersemesters 2017 und damit zum 1. März wurde Dr.-Ing. Ralf Gläbe zum Professor der Hochschule Bremen ernannt. In der Fakultät...

Disclaimer