Schauspielerin Nora Tschirner und Finanzministerin Doris Ahnen vernetzen sich mit Aktion Tagwerk und geben in Berlin den offiziellen Startschuss zur bundesweiten Kampagne "Dein Tag für Afrika" 2015

(lifePR) ( Mainz / Berlin, )
Aktion Tagwerk ruft zum ersten Mal gemeinsam mit Brot für die Welt zur Kampagne "Dein Tag für Afrika" auf. Am bundesweiten Aktionstag, dem 23. Juni 2015, steht das ehrenamtliche Schülerengagement im Mittelpunkt und Schülerinnen und Schüler setzen sich aktiv für Bildungsprojekte in Afrika ein.

Mit prominenter Unterstützung von Schauspielerin Nora Tschirner und der rheinland-pfälzischen Finanzministerin Doris Ahnen, die in Vertretung der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin und bundesweiten Schirmherrin Malu Dreyer anwesend war, appellierte Aktion Tagwerk bei der heutigen Pressekonferenz in Berlin bereits zum 13. Mal an das ehrenamtliche Schülerengagement: Alle Schulen in Deutschland wurden aufgerufen, am Dienstag, dem 23. Juni 2015, an der Kampagne "Dein Tag für Afrika" teilzunehmen und durch ihren Einsatz Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche in Burundi, der Elfenbeinküste, Ghana, Ruanda, Uganda und Südafrika zu unterstützen. In diesem Jahr steht die weltweite Vernetzung als thematischer Schwerpunkt im Zentrum der Kampagne. Wie so vieles bringt diese Chancen und Risiken mit sich und sicher ist: Die modernen Kommunikationsmittel verändern die Welt und ganz besonders auch den afrikanischen Kontinent. Aktion Tagwerk möchte mit dem Kampagnenmotto 2015 diese neuen Entwicklungen sowie auch die eigene Vernetzung und Verbindung mit Afrika in den Vordergrund stellen. Deshalb steht die Kampagne 2015 unter dem Motto: "Vernetzen. Verbinden. Verändern." Bei einem gemeinsamen Bildtermin griffen die Podiumsteilnehmerinnen der Pressekonferenz das Kampagnenmotto auf, indem sie sich mit Mobiltelefonen, Laptops und Tablets in der Hand visuell vernetzten und damit auf die Vielfalt der modernen Kommunikationsmittel hinwiesen.

Doris Ahnen, Finanzministerin des Landes Rheinland-Pfalz, sagte in Vertretung von Malu Dreyer, Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz und bundesweite Schirmherrin der Kampagne "Dein Tag für Afrika", in Berlin: "Ich bin stolz darauf, dass die bundesweite Kampagne "Dein Tag für Afrika" ihre Wurzeln in Rheinland-Pfalz hat. Auch im vergangenen Jahr habe ich mir vor Ort ein Bild vom Engagement der 'Tagwerker' machen können und gemeinsam mit einem Schüler auf dem Mainzer Wochenmarkt gearbeitet. Ich bin sehr beeindruckt, dass diese Aktion nun schon seit so vielen Jahren immer aufs Neue so viele Jugendliche zum Mitmachen motiviert. Inzwischen ist Aktion Tagwerk bundesweit aktiv, und es ist mir ein großes Anliegen, Schulen nicht nur in Rheinland-Pfalz, sondern in ganz Deutschland aufzurufen, bei Aktion Tagwerk mitzumachen. Liebe Lehrkräfte, nutzen Sie die Chance, dass Ihre Schüler und Schülerinnen an Selbständigkeit, an Selbstbewusstsein und an politischem Verständnis gewinnen. Geben Sie Ihnen die Möglichkeit, einen Tag lang durch ihre Tätigkeit ins Berufsleben hineinzuschnuppern und mit ihrem Verdienst Gleichaltrigen in Afrika eine bessere Zukunft zu ermöglichen." Ministerin Doris Ahnen wünschte der Kampagne 2015 viel Erfolg und viele engagierte Tagwerkerinnen und Tagwerker, die mit ihrer aktiven Hilfe ein Zeichen der Solidarität setzen. Doris Ahnen unterstützt Aktion Tagwerk schon von Beginn an, erst als Bildungsministerin und jetzt als Finanzministerin.

Nora Tschirner, Schauspielerin und langjährige prominente Unterstützerin von Aktion Tagwerk, drückte ihre Begeisterung für die Kampagne aus: "Ich bin immer wieder erfreut, wie viele junge Menschen sich am Aktionstag beteiligen und damit ihre Solidarität für Gleichaltrige in Afrika zum Ausdruck bringen. Außerdem ist es einfach toll zu sehen, welche kreativen Jobs und Aktionen sich die Schülerinnen und Schüler für den Aktionstag ausdenken. Es beeindruckt mich sehr, mit wie viel Enthusiasmus sich die Kinder und Jugendlichen in Deutschland für andere stark machen. Durch diesen Einsatz wird die Hilfe in Afrika erst möglich." Nora Tschirner begleitete das Team von Aktion Tagwerk im Herbst 2009 auf eine Projektreise nach Ruanda, um sich selbst ein Bild von dem ostafrikanischen Land, den Menschen und den unterstützten Projekten zu machen. Seitdem unterstützt die Schauspielerin Aktion Tagwerk. Auf der Pressekonferenz in Berlin erklärte sie weiter: "Die Hilfe vor Ort ist so wichtig und bei meiner Reise durch Ruanda habe ich erfahren, dass schon kleinste Hilfe Großes bewirken und damit auch etwas verändern kann."

Nora Weisbrod, Geschäftsführende Vorsitzende von Aktion Tagwerk e.V., die den Verein 2002 mitgegründet hat und im November 2014 mit dem BAMBI in der Kategorie "Unsere Erde" für ihr vorbildliches Engagement für Aktion Tagwerk ausgezeichnet wurde, fasste die Idee der Kampagne zusammen: "An nur einem einzigen Tag im Schuljahr bewirken Schülerinnen und Schüler hierzulande viel für Afrikas Kinder. Durch das persönliche Engagement jedes Einzelnen erlangen die jungen 'Tagwerker' ein Bewusstsein, dass wir in einer Welt leben. Unser Wunsch ist es, auch 2015 an vielen weiteren Schulen einen 'Tag für Afrika' zu etablieren." Nora Weisbrod rief in Berlin Schulen im gesamten Bundesgebiet auf sich am Aktionstag zu engagieren und sich bei Aktion Tagwerk anzumelden. Auch sprach sie einen Appell an potentielle Arbeitgeber aus, das junge Engagement zu unterstützten und 'Schüler-Jobs' für die vielen jungen Tagwerker anzubieten.

Neue Unterstützung im Rahmen der Kampagne 'Dein Tag für Afrika' erfährt Aktion Tagwerk künftig von dem evangelischen Hilfswerk Brot für die Welt. "Hervorgegangen ist Aktion Tagwerk aus der Kinderhilfsorganisation Human Help Network, die seit 13 Jahren unser dauerhafter und fester Projektpartner ist. Gemeinsam realisieren wir mit der Hilfe aus Deutschland wichtige Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche in verschiedenen Ländern Afrikas. Ich freue mich sehr, dass wir mit 'Brot für die Welt' nun einen weiteren starken Partner an unserer Seite haben: Gemeinsam möchten wir insbesondere die verschiedenen Bildungsangebote für teilnehmende Schulen in Deutschland erweitern, um so künftig noch mehr junge Menschen für das Leben in Afrika zu sensibilisieren und sie darüber hinaus zum freiwilligen Engagement zu bewegen. Ich freue mich sehr auf die künftige Zusammenarbeit mit Brot für die Welt als weiterem Partner an unserer Seite", so Weisbrod. Durch die Zusammenarbeit zwischen Aktion Tagwerk und Brot für die Welt wird ab 2015 mit dem Tagwerk-Erlös erstmals auch ein Projekten von Brot für die Welt in Ghana gefördert.

Cornelia Füllkrug-Weitzel, Pfarrerin und Präsidentin von Brot für die Welt, informierte über die neue Kooperation zwischen Brot für die Welt und Aktion Tagwerk und drückte ihre Freude über die zukünftige Zusammenarbeit aus. In ihrer Rede erklärte sie außerdem: "Ich wünsche den Schülerinnen und Schülern, dass der Aktionstag für sie zu einem Erlebnis wird. Und dass er für sie der Auftakt wird, mehr über die Menschen in Afrika zu erfahren und sich für eine gerechtere Welt einzusetzen." Weiter betonte die Brot für die Welt Präsidentin, wie beeindruckt sie von der Organisation der Kampagne ist: "Besonders gefällt mir, dass die Kampagne 'Dein Tag für Afrika' von jungen Menschen im Freiwilligen Sozialen Jahr mitgetragen wird. Diese Freiwilligen sind für die Schülerinnen und Schüler Lernpartner und werden mit ihrem Engagement zu Vorbildern."

Lotta Schütt, Mitarbeiterin des Teams im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) bei Aktion Tagwerk, das die bundesweite Kampagne maßgeblich mitgestaltet und umsetzt, betonte zu Beginn ihrer Rede: "Die letzten Monate kommen mir vor, wie die sinnvollsten meines Lebens, da ich das Gefühl habe, durch meine Arbeit für Aktion Tagwerk etwas in der Welt bewirken zu können." Das diesjährige Kampagnen-Motto "Vernetzen. Verbinden. Verändern" erläuterte die 19-Jährige folgendermaßen: "Wir FSJler wollen die Vernetzung mit unserem Nachbarkontinent fördern und Schülerinnen und Schüler über die neuesten Entwicklungen informieren. Wir wollen alle dazu auffordern am Aktionstag Engagement und Spaß zu verbinden. Außerdem kann jeder Einzelne durch die Teilnahme am Aktionstag etwas verändern." Begeistert berichtete Lotta Schütt von den Erfahrungen, die sie selbst bei ihrer Projektreise durch Ruanda im Herbst 2014 gemacht hat: "Wir haben die von Aktion Tagwerk unterstützten Projekte besucht und dadurch ganz neue Einblicke in die Lebenssituation der Menschen vor Ort erhalten." Gerne berichtet sie Schülerinnen und Schülern bei den Infomobilbesuchen an Schulen in ganz Deutschland von ihren persönlichen Erlebnissen.

Das ist Aktion Tagwerk und die Kampagne "Dein Tag für Afrika":

Schülerinnen und Schüler arbeiten einen Tag lang freiwillig in Unternehmen, bei Freunden und Bekannten oder veranstalten sonstige Schulaktionen. Mitmachen können alle Schulformen und Klassenstufen von der 1. bis zur 13. Klasse. Unternehmen und Betriebe unterstützen dieses Engagement, indem sie ihre Türen für Schülerinnen und Schüler öffnen. Gemeinsames Ziel ist es, die Bildungssituation vieler Kinder und Jugendlicher in Afrika zu verbessern. Seit Beginn der Kampagne haben sich rund 2,1 Millionen Schülerinnen und Schüler engagiert. Initiator und Träger der jährlich stattfindenden Kampagne "Dein Tag für Afrika" ist der Verein Aktion Tagwerk, der im November 2014 mit dem BAMBI in der Kategorie "Unsere Erde" ausgezeichnet wurde. Ab der Kampagne 2015 ist Brot für die Welt (www.brot-fuer-die-welt.de) Kooperationspartner von Aktion Tagwerk. Beide Kooperationspartner wollen dadurch die Bildungsangebote für die teilnehmenden Schulen erweitern. Mit dem Erlös werden Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche des Aktion Tagwerk-Projektpartners Human Help Network (www.hhn.org) in Burundi, der Elfenbeinküste, Ruanda, Südafrika und Uganda unterstützt sowie ein Projekt von Brot für die Welt in Ghana. Aktion Tagwerk leistet zudem entwicklungspolitische Bildungsarbeit rund um den Kontinent Afrika für Schulen in Deutschland. Am "Tag für Afrika" 2014 beteiligten sich rund 180.000 Schülerinnen und Schüler, die 1,2 Millionen Euro für den guten Zweck erarbeiteten und dabei zugleich selbst erste Erfahrungen in der Berufswelt sammelten. Der nächste bundesweite Aktionstag der Kampagne "Dein Tag für Afrika" ist am Dienstag, dem 23. Juni 2015. Jede Schule hat aber auch die Möglichkeit, ihren Aktionstag an einem selbstgewählten Termin im Schuljahr durchzuführen. Anmeldung unter: www.aktion-tagwerk.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.