Überragender Doppelsieg trotz Pannenserie

Das Bürstner-Dümo-Radrennteam gewinnt den German Cycling Cup

(lifePR) ( Kehl, )
Das Finale war an Dramatik kaum zu überbieten: Beim letzten Läufen des diesjährigen German Cycling Cup (GCC) kämpfte sich das Bürstner-Dümo-Radrennteam, aus krankheitsbedingten Schwierigkeiten und Pannen, wieder zurück ins Spitzenfeld. Bei den Frauen beendete Katharina Venjakob das Saisonfinale in Münster im Gelben Trikot, bei den Männern bestätigte Marek Bosniatzki seine Top-Form und fuhr nach seinem Sieg im vorigen Jahr erneut ganz oben auf das Siegertreppchen "Es war eine unglaubliche Freude für uns, nach so viel Pech in dieser Saison am Ende der Rennserie wieder ganz oben zu stehen", sagt Lars Wackernagel, Trainer der in Gera beheimateten Radrenntruppe. Für vier Fahrer und die Teamleitung war der Erfolg außerdem der fünfte Gesamtsieg in Folge beim GCC.

Unterstützt werden die Radsportler seit einem Jahr von Bürstner. Als Teamfahrzeug dient das Spitzenmodell des Reisemobilherstellers aus Kehl, ein Argos 747-2, der mit seinen sechs Schlaf- und Liegeplätzen den richtigen Rahmen für die Entspannung zwischen den Rennen geboten hat. "Der Radsport liegt uns bei Bürstner besonders am Herzen, denn viele unserer Kunden nutzen das Fahrrad als Freizeitsportgerät in Verbindung mit ihrem Reisemobil oder dem Wohnwagen", sagt Giovanni Macon, Geschäftsführer von Bürstner. Das Unternehmen hat bereits in der Vergangenheit Radrenn-Veranstaltungen und einzelne Fahrradsportler wie etwa die Extrem-Athletin Hanka Kupfernagel unterstützt.

Die aus gut einem Dutzend Einzelrennen bestehende Serie des German-Cycling-Cups ist zwar keine Profi-Veranstaltung, doch liegt das Leistungsniveau vieler Teilnehmer kaum unter dem von Vollzeit-Rennsportlern. Das Bürstner-Dümo-Team wird von einem professionellen Trainer betreut, zu Beginn der Saison im Frühjahr reiste die Bürstner-Mannschaft sogar ins Trainingslager nach Mallorca. Dort finden sich zu dieser Jahreszeit neben anspruchsvollen Strecken ideale klimatische Bedingungen für die Vorbereitung auf die anspruchsvolle Radrenn-Staffel. Unter anderem dort wurden die Voraussetzungen geschaffen, um diese besonders harte Saison bei der größten Nicht-Profi-Rennstaffel Deutschland erfolgreich abzuschließen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.