Donnerstag, 26. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 426773

Musikalische Reise

Das Musikfest Bremen fasziniert mit einem vielschichtigen Programm und spannenden Künstler-Persönlichkeiten

Bremen, (lifePR) - Vom 24. August bis zum 14. September 2013 lädt das Musikfest Bremen bereits zum 24. Mal zu einer klangvollen Reise ein. Musikliebhaber dürfen sich auf eine eindrucksvolle musikalische Expedition durch klassische Gefilde freuen, die auch gelegentliche Abstecher bei Vertretern anderer Genres nicht scheut. Das für seine Vielfältigkeit bekannte Programm bietet jedem Besucher die Möglichkeit, sich seine eigene musikalische Reiseroute zusammenstellen. Renommierte Künstler zeigen auf Streifzügen durch Epochen und Kontinente, wie Musik aus vielen Jahrhunderten individuell immer wieder zu neuem Leben erweckt wird. Insgesamt bietet das Klassikfestival über 35 Veranstaltungen an 14 Aufführungsorten in 26 Spielstätten.

Glanzvolle Eröffnung und Premieren

Der glanzvolle Eröffnungsabend "Eine große Nachtmusik" am 24. August rund um den eigens dafür stimmungsvoll illuminierten Bremer Marktplatz wartet mit illustren Gästen auf, darunter das Rotterdam Philharmonic Orchestra, die italienischen Sopranistin Anna Caterina Antonacci, der Salzburger Bachchor und die französisch-libanesische Ibrahim Maalouf Jazzband. Am 25. und 27. August versprechen zwei halbszenische Aufführungen im Musical Theater Bremen eine aufregende neue Sicht auf Mozarts Oper "Lucio Silla". In der Titelrolle besticht der Star-Tenor Rolando Villazón mit seiner gewohnt leidenschaftlichen Darbietung. Freche Vorführungen, die in keine herkömmliche Schublade passen, präsentiert die Reihe "Musikfest Surprise" zum vierten Mal im BLG-Forum Überseestadt. Hier trifft Zeitgenössisches auf Klassisches, Freejazz auf Heavy Metal, Orient auf Okzident. Statt klassischem Konzerthaus-Ambiente gibt es bei "Musikfest Surprise" Club-Atmosphäre mit kleinen Tischen und Stühlen, freier Platzwahl und Getränkeausschank. Auch Theaterfreunde kommen beim Musikfest Bremen auf ihre Kosten: Die bereits in London, New York und Peking umjubelte Produktion "The Suit" von Regie-Legende Peter Brook feiert in der Wesermetropole am 12. September ihre Deutschland-Premiere. Weiterer Programmhöhepunkt ist ein Sonderkonzert der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen am 25. September im Bremer Konzerthaus Die Glocke unter der Leitung des estnischen Dirigenten und Grammy-Gewinners Paavo Järvi: Das Orchester setzt dabei den letzten Mosaikstein seines weltweit gefeierten Beethoven-Projektes und präsentiert "Fidelio". Mit dabei als Sprecher: Schauspieler Ulrich Tukur.

"Reise zum Ticket"

Für eine detaillierte Übersicht über die vielen Konzerte und Aufführungen des Musikfestes Bremen lohnt ein Blick auf die Internetseite www.musikfest-bremen.de. Die Buchung von Tickets und Hotels ist bei der Bremer Touristik-Zentrale möglich. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Angebot "Reise zum Ticket"? Die 2-Tages-Pauschale ergänzt den Veranstaltungsbesuch ideal. Neben einer Übernachtung mit Frühstück vom Buffet in einem Hotel der Wahl beinhaltet sie ein Essen in einem ausgesuchten innerstädtischen Restaurant. Die ErlebnisCard Bremen garantiert einen Tag lang freie Fahrt im Nahverkehr und darüber hinaus Vergünstigungen für zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Ebenfalls im Angebot enthalten sind ein Reiseführer pro Zimmer sowie interessante, lustige und amüsante Bremensien und eine Reiserücktrittversicherung. Die Pauschale ist ab 69 Euro pro Person im Doppelzimmer erhältlich. Die Bremer Touristik-Zentrale berät und informiert Interessierte unter Service-Telefon 04 21 / 30 800 - 10 oder im Internet unter www.bremen-tourismus.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

04.-06. Mai: Aquarell-Workshop mit Martin Lutz

, Kunst & Kultur, Kulturgewächshaus Birkenried e.V.

Bei dem Workshop können begeisterte Aquarellmaler/innen ihre Aquarelltechnik verbessern und bisherige Kenntnisse perfektionieren. Sow­ohl vielen...

Interaktiver Stadtplan

, Kunst & Kultur, Museen der Stadt Dresden

Nach mehr als 3jährigen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten stellen die Technischen Sammlungen Dresden in einer ersten Ausbaustufe den „Interaktiven...

MINDSCAPE The Japanese Series, Thomas Neumann. Fotografie

, Kunst & Kultur, Museen der Stadt Dresden

Der Düsseldorfer Künstler Thomas Neumann reflektiert in seiner Arbeit verschiedene Aspekte von Weltanschauung. Gleichzeitig befragt er die Bild-...

Disclaimer