Samstag, 18. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 660969

Cindy Roleder muss Saison vorzeitig beenden

Leipzig, (lifePR) - Hürden-Sprinterin Cindy Roleder muss die aktuelle Wettkampf-Saison verletzungsbedingt vorzeitig beenden und wird nicht bei der DM und WM an den Start gehen können.

Für die Europameisterin über 60m und 100m Hürden, Cindy Roleder, ist die Leichtathletik-Saison bereits beendet, bevor sie überhaupt richtig losgegangen ist. Zum Anfang des Jahres zeigte die 27 Jahre alte Sprinterin noch eine starke Frühform und wurde in Belgrad über 60m-Hürden Hallen- Europameisterin.

Nach ihrem Wettkampf in der Diamond League in Doha traten bei Roleder erste Schmerzen im Rücken auf. Eine Woche später in Neuwied wurden die Schmerzen dann so stark, dass sie nach dem Wettkampf kaum laufen. „Wegen der starken Schmerzen habe ich mich dann direkt in medizinische Behandlung begeben. Unzählige Arztbesuche, Physiotherapie und Versuche wieder fit zu werden, haben leider nicht geholfen.", so Roleder. Nach einer MRT Untersuchung kam die Diagnose der Ärzte: eine starke Entzündung des Ischias, die nicht behandelt werden kann. Selbst Spezialisten in München konnten ihr nicht helfen.

Nach intensiven Gesprächen mit ihrem Trainer kam dann die Entscheidung, dass ein weiterer Start in der laufenden Saison unmöglich ist und sie vorzeitig beendet werden muss. Roleder gibt sich sehr enttäuscht: „Schweren Herzens haben mein Trainer und ich entschieden, dass ich die Saison abbrechen werde. So blöd es auch klingt, aber leider gibt es keine effektive Behandlung des Problems und mir bleibt nichts anderes übrig, als die Entzündung auszukurieren. Ich wäre so gerne bei DM und WM gestartet, aber ich muss auf meinen Körper hören."

Zuversichtlich und motiviert blickt die für den SV Halle startende Sprinterin aber bereits in die Zukunft: „So groß die Enttäuschung auch ist, ich bin eine Kämpferin. 2018 werde ich noch stärker wiederkommen."

Über Cindy Roleder

Cindy Roleder (geb. am 21.08.1989 in Karl-Marx Stadt) ist eine erfolgreiche deutsche Leichtathletin, die sich auf den 100-Meter-Hürdenlauf und den Siebenkampf spezialisiert hat. Ende 2016 wechselte Cindy Roleder vom SC DhfK Leipzig zum SV Halle. Zu ihren größten Erfolgen über die 100-Meter- Hürden zählen der Gewinn der Silbermedaille bei den Weltmeisterschaften 2015 in Peking, der EM-Titel 2016 in Amsterdam, Platz 5 bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro sowie der Sieg bei der Hallen- EM 2017 in Belgrad.

 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

BGV setzt Kooperation mit dem Skiverband Schwarzwald fort

, Sport, BGV / Badische Versicherungen

Der Versicherungskonzern BGV / Badische Versicherungen setzt seine Partnerschaft mit dem Skiverband Schwarzwald e.V. (SVS) fort. Der beschlossene...

BMW und Haspa Marathon Hamburg verlängern Partnerschaft um zwei weitere Jahre

, Sport, BMW AG

. - BMW ist als Classic- und Automobilpartner auch 2018 und 2019 in der Hansestadt am Start. - Partnerschaft mit BMW besteht bereits seit 2011. -...

Handball: HC Erlangen tritt bei den starken Magdeburgern an

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der Tross des HC Erlangen hat sich gestern auf den Weg nach Sachsen-Anhalt gemacht. Die Mannschaft von HC-Cheftrainer Adalsteinn Eyjolfsson gastiert...

Disclaimer