Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 167180

Bremische Volksbank eG Domsheide 14 28195 Bremen, Deutschland http://www.bremischevolksbank.de
Ansprechpartner:in Herr Thomas Trenz +49 421 3682235
Logo der Firma Bremische Volksbank eG
Bremische Volksbank eG

Bremische Volksbank stellt Vertretern den Jahresabschluss 2009 vor

(lifePR) ( Bremen, )
Am Montag (31.05.2010) fand die Vertreterversammlung der Bremischen Volksbank im Maritim Hotel in Bremen statt. Nach der Eröffnung und Begrüßung durch Lothar Geißler, dem Vorsitzenden des Aufsichtsrates, legte Jürgen Burhop, Vorstandsvorsitzender der Bremischen Volksbank, anschließend den Anwesenden die Ergebnisse des abgelaufenen Geschäftsjahres sowie den Jahresabschluss per 31. Dezember 2009 dar. "Das Jahr 2009 war unter Ertragsgesichtspunkten ein insgesamt überaus erfolgreiches Jahr für unsere Bank" bewertete Burhop das abgelaufene Geschäftsjahr.

In diesem Zusammenhang erläuterte der Vorstandsvorsitzende die wesentlichen Bilanzpositionen. Die Bilanzsumme ist nach planmäßiger Abwicklung der in 2008 angestoßenen Interbankengeschäfte um rund 136 Mio. Euro reduziert worden. Die Kundenpositionen haben sich in Summe nur moderat entwickelt, wobei auf der Einlageseite deutliche Verschiebungen stattfanden. Die Rückstellungen auf der Passivseite sind deutlich gestiegen, als Hauptgründe dafür aufzuführen sind Neugestaltungen der Altersvorsorgezusagen als auch die Gestaltung eines Restrukturierungsprogrammes, mit dem die langfristige Verbesserung und Stabilisierung der Ertragslage und Sicherung der Selbständigkeit der Bank erreicht werden soll.

Die Ergebnisverbesserung in 2009 wurde getragen von der Entwicklung des Zinsüberschusses, wobei sich das Ergebnis aus dem Kundengeschäft knapp gehalten hat. Der Anstieg des Zinsüberschusses beruht ausschließlich aus dem Transformationsergebnis, durch Aktivitäten im Interbankengeschäft konnte der Zinsüberschuss um mehr als drei Millionen Euro gesteigert werden.

"Die Anlagefreudigkeit unserer Kunden war im zweiten Jahr der Finanz- bzw. Wirtschaftskrise unverändert niedrig. Insgesamt sind wir zufrieden, ein Provisionsergebnis auf dem Vorjahresniveau erreicht zu haben" so Burhop.

Auf der Kostenseite wurde unverändert sparsam gewirtschaftet, der dennoch feststellbare Kostenanstieg beruht auf ein Vorziehen der ab nächsten Jahr greifenden Veränderungen des Bilanzmodernisierungsgesetzes in Bezug auf die Altersvorsorgelasten.

"Die Wertberichtigungen auf notleidende Kredite sind trotz der durchaus teilweise schlechten Nachrichtenlage zur Firmenkonjunktur nur auf dem niedrigen, deutlich unterdurchschnittlichen Vorjahresniveau verblieben" erläutert der Vorstandsvorsitzende. Das Bewertungsergebnis im Wertpapierbereich war nach dem schlechten Jahr 2008 in 2009 positiv, da sich fast alle Wertpapiere kursmäßig erholt hatten.

Damit ist das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit um rund 4,3 Mio. Euro sehr stark verbessert.

Vorstandsmitglied Ulf Brothuhn ging in seinen Bericht auf die Sicht der Öffentlichkeit auf das Bankwesen ein, dem unter anderem maßlose Gier und Größenwahn vorgeworfen wird. Er differenziert hierzu deutlich :"Wir sind anders, wir haben nicht in Amerika spekuliert und wir halten, im Gegensatz zur öffentlichen Hand, auch Kostendisziplin, bzw. leiten Maßnahmen ein, wenn wir nicht mehr soviel erwirtschaften, wie wir betriebswirtschaftlich benötigen. Die besondere Verbundenheit zwischen unseren Mitgliedern als Kunde, alleinige Bankeigentümer und der Bremischen Volksbank unterstützt durch unseren genossenschaftlichen Institutsschutz ist der Stützpfeiler des in uns gesetzte Vertrauen". Zur Verdeutlichung wird aufgezeigt, dass laut Bundesbankstatistik 2009 ohne Volks- und Raiffeisenbanken ein Kreditbestandsrückgang von über drei Prozent stattgefunden hat, die Bremische Volksbank jedoch ein Kreditwachstum von knapp zwei Prozent aufweist, eine "Kreditklemme" daher bei uns nicht feststellbar war und ist.Dass die faire und nicht auf das schnelle Geschäft ausgerichtete Kundenberatung im Bereich des Vermögensaufbaus, der Vermögensanlage und der Vermögensstrukturierung auch in schwierigen wirtschaftlichen Zeiten honoriert wird, zeigt der kontinuierliche Anstieg des Geldvermögens unserer Kunden. Brothuhn betont dabei, dass der Fokus auf die Ziele und Wünsche unserer Kunden der Kern unserer Beratung darstellen muss. Diese Beratungsqualität wird von hochmotivierten Beratern auch in 2010 noch weiter verfeinert.
Für dieses Jahr werden für Deutschland konjunkturell positive Aussichten angenommen, durch die extreme Verschuldungssituation in den südeuropäischen Staaten des Eurolandes kann jedoch mittel- bis langfristig die Auswirkungen auf die Konjunktur in Deutschland und Europa nicht eingeschätzt werden.

Die anwesenden Vertreter genehmigten nach den Ausführungen des Vorstands den Jahresabschluss sowie die Dividendenausschüttung in Höhe von 4,5 Prozent.

Für seine dreizehnjährige Tätigkeit als Vorstand der Bremischen Volksbank bis zum 31. März 2010 wurde Herr Hans-Peter Laabs seitens des Aufsichtsratsvorsitzenden Lothar Geißler ausdrücklich gedankt und alles Gute für die Zukunft gewünscht.

Zur Wiederwahl in den Aufsichtsrat stellten sich erfolgreich die Herren Lothar Geißler und Lambert Leisewitz.

Zum Schluss der Veranstaltung hielt Hermann Scherer, Unternehmensberater und "Erfolgsmacher" einen spannenden Vortrag zum Thema "Jenseits vom Mittelmaß - Spielregeln für die Poolposition in den Märkten von Morgen"

Der Vortrag von Hermann Scherer wurde von den Vertretern mit viel Beifall belohnt und führte zu angeregten Diskussionen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.