Es weihnachtet in Braunschweig

Braunschweiger Weihnachtsmarkt vom 27. November bis 29. Dezember

(lifePR) ( Braunschweig, )
Bald ist es wieder soweit: Am Mittwoch, 27. November, beginnt nach langem Warten endlich wieder der Braunschweiger Weihnachtsmarkt. Mit seinen rund 150 Marktständen lädt er bis Ende Dezember zum Verweilen und Genießen ein. Gleich zwölf neue Stände ergänzen in diesem Jahr das vielfältige Angebot des Marktes um köstliche Leckereien und handgefertigte Geschenkideen. Ein festliches Programm, das kleine und große Gäste begeistert, begleitet den Weihnachtsmarkt.

Um Punkt 18:00 Uhr eröffnet Oberbürgermeister Ulrich Markurth am Mittwoch, 27. November, den traditionellen Braunschweiger Weihnachtsmarkt und läutet damit feierlich die Vorweihnachtszeit in der Löwenstadt ein. Bis zum 29. Dezember schmücken funkelnde Lichter die zahlreichen Marktstände und sorgen für eine festliche Atmosphäre auf den Plätzen rund um die Burg Dankwarderode und den Dom St. Blasii. Der Duft von Lebkuchen, Punsch und gebrannten Mandeln liegt in der Luft.

Über 500-jährige Tradition

„Der Braunschweiger Weihnachtsmarkt begeistert mit seinem historischen Ambiente, den festlich geschmückten Ständen und weihnachtlichen Angeboten für Jung und Alt“, erklärt Gerold Leppa, Geschäftsführer der Braunschweig Stadtmarketing GmbH. „Jedes Jahr versetzt der traditionsreiche Weihnachtsmarkt hunderttausende Besucherinnen und Besucher in Weihnachtsstimmung und wir freuen uns, nicht nur Braunschweigerinnen und Braunschweiger, sondern auch viele regionale und überregionale Gäste in der Vorweihnachtszeit begrüßen zu dürfen.“

Köstliche Leckereien und herrliche Kunsthandwerke

In diesem Jahr bringen zwölf neue Stände* frischen Glanz in die Budenlandschaft und locken unter anderem mit leckeren Wildspezialitäten und liebevoll handgefertigten Weihnachtsdekorationen. Kunstvolle Keramik, hochwertiges Kinderspielzeug und glitzernder Baumschmuck – den Gästen des Braunschweiger Weihnachtsmarktes wird an den rund 150 Ständen einiges geboten. „Ob traditionelles Kunsthandwerk oder individuell gefertigte Geschenkideen und Braunschweigische Spezialitäten oder weihnachtliche Klassiker, der Braunschweiger Weihnachtsmarkt glänzt handwerklich und kulinarisch mit Altbewährtem und überrascht doch immer wieder mit neuen Angeboten“, berichtet Stefan Franz, Vorsitzender des Schaustellerverbandes.

Den Appetit auf weihnachtliche Leckereien können die Besucherinnen und Besucher an den zahlreichen Marktständen mit ihren vielen Köstlichkeiten stillen. Ob herzhafter Mumme-Braten oder süße Schmalzkuchen, bei der großen Auswahl ist für jeden Geschmack etwas dabei. Natürlich dürfen auch gebrannte Mandeln, ein wärmender Glühwein oder eines der vielen anderen Getränke nicht fehlen.

Für die Betreiberinnen und Betreiber der Weihnachtsmarktstände ist der 2. Dezember ein ganz besonderer Termin. Dann prämiert eine neunköpfige Jury den „Schönsten Stand 2019“. „Die Auszeichnung zum ,Schönsten Stand‘ belohnt die Standbetreiberinnen und -betreiber für das hingebungsvolle und aufwendige Dekorieren ihrer Buden und ist gleichzeitig ein Ansporn, sich immer wieder selbst zu übertreffen“, erzählt Dirk Thönniß, Projektleiter beim Stadtmarketing. „Die Entscheidung, welcher von den vielen Ständen der schönste ist, wird der Jury auch dieses Jahr sicher nicht leichtfallen.“ 

Nicht nur am „Schönsten Stand 2019“, sondern auch an allen anderen Marktbuden und Fahrgeschäften, können die beliebten Weihnachtsmarktgutscheine eingelöst werden. Wer seiner Familie oder lieben Freunden schon vor der Bescherung eine Freude machen möchte, hat die Gelegenheit die Gutscheine im Wert von zwei Euro in der Touristinfo, Kleine Burg 14, zu erwerben.

Weihnachtslieder schallen durch die Stadt

Vor dem Braunschweigischen Landesmuseum und im Dom St. Blasii erklingen im Dezember beinahe täglich feierliche Weihnachtslieder und Chorgesänge, die zum Innehalten einladen und in die Adventszeit einstimmen. An den Adventssonntagen tönen vom Rathausbalkon jeweils zwischen 16:20 und 16:50 Uhr stimmungsvolle Trompeten- und Posaunenklänge zu den Besucherinnen und Besuchern der Marktbuden. Ein imposantes Orgelkonzert eröffnet am 14. Dezember die diesjährige Weihnachtskulturwoche, die bis zum 22. Dezember im Dom St. Blasii stattfindet. Beim Quempas-Singen der Domsingschule, bei klangvollen Weihnachtsoratorien und besinnlichen Konzerten können sich die Gäste der Weihnachtskulturwoche musikalisch auf das Weihnachtsfest einstellen.

Kinderprogramm sorgt für strahlende Gesichter

Mit Beginn des Weihnachtsmarktes startet auch die Weihnachtswerkstatt im Burggraben: Eine weihnachtliche Backstube und allerhand Weihnachtsbasteleien laden Kinder im Alter zwischen vier und zwölf Jahren zum Backen, Spielen und Basteln ein, während Mama und Papa über den Weihnachtsmarkt schlendern. Direkt neben der Weihnachtswerkstatt hängt der rote Wunschzettel-Briefkasten, in den die Kinder bis zum 11. Dezember ihre Wunschzettel-Briefe einwerfen und nach Himmelsthür schicken können. Wenn ein Absender auf dem Brief steht, können die Kleinen sich auf eine Antwort vom Weihnachtsmann freuen. Für strahlende Kinderaugen sorgt auch das Puppentheater auf dem Domplatz: Vom 1. bis zum 23. Dezember können hier jeden Vormittag um 11:00 Uhr die Abenteuer von Rentier Rudi und dem Weihnachtsmann bestaunt werden. Noch mehr weihnachtliche Geschichten gibt es an den Adventssamstagen beim Kindertheater im Landesmuseum, wo die Kleinen jeweils um 14:00 Uhr märchenhaften Erzählungen von goldenen Schätzen, verwunschenen Prinzen und dem Zauber von Weihnachten lauschen können.

Innenstadt mit vielen weihnachtlichen Angeboten

Auch abseits des adventlichen Geschehens auf dem Weihnachtsmarkt lohnt sich ein Bummel durch die Innenstadt: Auf der Suche nach dem perfekten Geschenk für die Liebsten laden zahlreiche inhabergeführte Fachgeschäfte und internationale Filialisten zum Stöbern ein. Zwischen dem 21. November 2019 und dem 6. Januar 2020 verwandelt sich der Kohlmarkt in eine märchenhafte Winterwelt und lockt Jung und Alt zum vergnüglichem Schlittschuhlaufen und Eisstockschießen. Alle Jahre wieder nimmt das Wintertheater vor der Martinikirche seinen festen Platz in der Braunschweiger Vorweihnachtszeit ein. Seit dem 15. November begeistern Klassiker wie „Die Braunschweiger Weihnachtsgeschichte“ und „Winterklater“ das Publikum im Spiegelzelt.

Eine malerische Aussicht vom Rathausturm auf das prachtvolle Lichtermeer, ein literarischer Streifzug durch das weihnachtliche Braunschweig oder ein neugieriger Blick hinter die Kulissen des Weihnachtsmarktes – auch 2019 versprechen die Stadtführungen zur Weihnachtszeit besondere Erlebnisse für die ganze Familie. Die Führungen können in der Touristinfo, Kleine Burg 14, oder online gebucht werden.

Umweltbewusster Weihnachtsmarkt

Der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen wird auf dem Weihnachtsmarkt großgeschrieben. Neben umweltfreundlichen Mehrwegbechern wird in diesem Jahr auch beim Direktverzehr von Speisen zunehmend auf Plastikeinweggeschirr verzichtet. Stattdessen setzen die Betreiberinnen und Betreiber der Weihnachtsmarktstände auf Mehrweg- oder Einweggeschirr aus nachwachsenden Rohstoffen oder Abfall- und Nebenprodukten. In den kommenden Jahren soll der Verzicht auf Plastikgeschirr an den Marktbuden verpflichtend werden. „Ich freue mich, dass unsere Partner uns auf dem Weg zu einem umweltfreundlichen Weihnachtsmarkt unterstützen und bereits jetzt freiwillig auf den Einsatz von Plastikgeschirr weitestgehend verzichten“, bedankt sich Leppa für das Engagement der Standbetreiberinnen und -betreiber. Energiesparende LED-Beleuchtung und der Einsatz von 100 Prozent Naturstrom aus regenerativer Erzeugung sind bereits seit Jahren auf dem Braunschweiger Weihnachtsmarkt etabliert.

Für das Miteinander in der Löwenstadt

Auch in diesem Jahr findet zu Beginn der Weihnachtszeit die Spendeninitiative „Braunschweig zeigt Herz“ statt. Am ersten Adventssamstag, 30. November, haben die Besucherinnen und Besucher der Innenstadt von 10:00 bis 19:00 Uhr die Gelegenheit während ihrer Weihnachtseinkäufe Geld für die Braunschweiger Wohlfahrtsverbände zu spenden und damit bedürftigen Mitbürgerinnen und Mitbürgern zu helfen. An teilnehmenden Weihnachtsmarktbuden und Aktionsständen sowie in beteiligten Geschäften stehen dazu Spendendosen bereit.

Entspannt zum Weihnachtsmarkt

Neben 5.500 Parkplätzen im Innenstadtgebiet und der Möglichkeit, den attraktiven öffentlichen Nahverkehr zu nutzen, steht Besucherinnen und Besuchern des Weihnachtsmarktes an drei Adventssamstagen sowie Zusatzterminen ein spezieller Park & Ride-Service der Braunschweiger Verkehrs-GmbH zur Verfügung.  Am 7., 14. und 21. sowie am 27. und 28. Dezember gelangen Besucherinnen und Besucher bequem von dem Parkplatz auf dem Messegelände an der Theodor-Heuss-Straße mit Bussen in die Innenstadt. Von der eigens für den Service eingerichteten Weihnachtsmarkt-Haltestelle auf Höhe des Rathausturms sind es nur wenige Schritte zum Weihnachtsmarkt. Der Parkschein kostet drei Euro pro Fahrzeug und gilt gleichzeitig als Fahrausweis für alle Insassen eines Autos für die Hin- und Rückfahrt in den Park & Ride-Bussen. Alle Informationen zu Parkmöglichkeiten in Braunschweig und zur Auslastung der Parkhäuser gibt es unter www.braunschweig.de/parken.

Weitere Informationen zum Weihnachtsmarkt und dem Begleitprogramm sind im Internet unter www.braunschweig.de/weihnachtsmarkt zu finden. Einen Überblick über die weihnachtlichen Veranstaltungen in der Löwenstadt gibt es unter www.braunschweig.de/veranstaltungen-weihnachtszeit.

BS Energy liefert für den Weihnachtsmarkt Naturstrom aus 100 Prozent regenerativer Erzeugung.

Partner und Sponsoren des Braunschweiger Weihnachtsmarktes 2019 sind Heimbs Kaffee GmbH und Co. KG, der Schaustellerverband Braunschweig e. V. und BS Energy.

Alle Stände auf dem Braunschweiger Weihnachtsmarkt sind im Standplan zu finden.

* Neue Stände auf dem Braunschweiger Weihnachtsmarkt:


Steinbergalm „Zum Rösner“ ­– Wildspezialitäten (Nummer 4 im Standplan)
Silvi’s Kugelglück – Weihnachtsdekorationen aus Aluminiumdraht (Nummer 18 im Standplan)
O’Donnell Moonshine – Schnaps und Likör im Marmeladenglas (Nummer 19 im Standplan)
Bambusschalen und mehr – handgefertigte Bambusschalen (Nummer 30 im Standplan)
3D-Pop-Up-Karten (Nummer 62 im Standplan)
Liebelei Likör – Eierlikör (Nummer 63 im Standplan)
Rüsselkeramik – Handgefertigte Keramik (Nummer 76 im Standplan)
Löwenstand – Löwenkunst – Malereien mit Braunschweig-Bezug (Nummer 77 im Standplan)
Knödelwerkstatt – Herzhafte und süße Knödel (Nummer 85 im Standplan)
Die Hundebäckerei – Kekse und Kuchen für den Hund (Nummer 109 im Standplan)
Heiß auf Eis – Vanilleeis aus eigener Herstellung mit Toppings (Nummer 138 im Standplan)
Das Badehaus – selbstgefertigte Seifen und Badezusätze (Nummer 147 im Standplan)


Der Braunschweiger Weihnachtsmarkt 2019


27. November bis 29. Dezember rund um den Dom St. Blasii und den Platz der Deutschen Einheit, Marktruhe am 24. und 25. Dezember
Rund 150 Marktstände mit kunstvollen Handwerkswaren und kulinarischen Leckereien sowie Spezialitäten aus der Region
Öffnungszeiten:
Montags bis samstags 10:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Sonntags und feiertags 11:00 Uhr bis 21:00 Uhr
27. November ab 18:00 Uhr, nach Eröffnungszeremonie
Marktschluss am 29. Dezember um 20:00 Uhr
Alle Informationen, Termine und ein Übersichtsplan der Marktstände sind unter www.braunschweig.de/weihnachtsmarkt zu finden.
Eine Übersicht über Veranstaltungen in der Weihnachtszeit gibt es unter www.braunschweig.de/veranstaltungen-weihnachtszeit.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.