Freitag, 20. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 155554

Internationaler weiterbildender Forensik-Studiengang als Pilotkurs an der BTU Cottbus

Cottbus, (lifePR) - Am 8. Februar 2010 startet ein neuer Zertifikatsstudiengang "Forensic" an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus. Ziel dieses zweisemestrig angelegten Studienganges ist die Vermittlung grundlegender Kenntnisse im Bereich kriminaltechnischer Untersuchungen. Zum einen sollen die Teilnehmer dazu befähigt werden, Ergebnisse moderner Untersuchungsmethoden in ihrem forensischen Zusammenhang zu lesen und zu interpretieren. Zum anderen sollen die Teilnehmer in die Lage versetzt werden, eine Entscheidung darüber zu treffen, welcher Sachbeweis und welche Untersuchungsmethode für welche Fragestellung hilfreich sein kann. Ein weiterer wichtiger Kursbestandteil ist die Vermittlung der notwendigen rechtlichen Grundlagen des Straf- und Strafverfahrensrechts.

Der Kurs richtet sich insbesondere an Praktiker mit einem ersten Studienabschluss. Das neue Studiengangsangebot richtet sich somit vor allem an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Bereichen Polizei und Zoll, aber auch an Beschäftigte von strafrechtlich spezialisierten Rechtsanwaltskanzleien, von Versicherungen und Banken sowie an Sachverständige und Gutachter, die sich im Bereich der Kriminaltechnik weiterbilden wollen.

Der Kurs findet als Blockveranstaltung in zwei Teilen á 4 und 6 Wochen an der BTU Cottbus statt und wird mit einer Abschlussarbeit beendet. Der erste Kursteil, in dem neben einer Einführung die für kriminaltechnische Untersuchungen erforderlichen Grundkenntnisse vermittelt werden, findet vom Montag, den 8. Februar 2010 bis Samstag, 6. März 2010 statt. Der zweite Teil (Montag, 12. April 2010 bis Freitag, 22. Mai. 2010) dient der Vertiefung der Kenntnisse des ersten Blocks und zur Vermittlung von neuesten wissenschaftlichen kriminaltechnischen Methoden und Erkenntnissen sowie der Vorbereitung der Abschlussarbeit.

Der Forensik-Studiengang an der BTU Cottbus ist ein in Deutschland einmaliges Angebot, das mit Unterstützung der italienischen Universitäten Parma und Messina und der Technischen Universität Budapest im Rahmen eines von der EUgeförderten Programms entwickelt wurde. Kurssprache ist deutsch für den ersten und englisch für den zweiten Teil. Erfolgreiche Absolventen erhalten ein Universitätszertifikat der BTU Cottbus.

Die Kursgebühr beträgt 2.500,00 €. Informationen über den Studiengang, Unterkunftsmöglichkeiten und Anreise sind über die Zentralstelle für Weiterbildung der BTU Cottbus sowie über die Internetseite des Studiengangs www.eurofos.it erhältlich.

Bewerbungen sind zu richten an die BTU Cottbus, Zentralstelle für Weiterbildung, Konrad-Wachsmann-Allee 1, 03046 Cottbus.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Frauenpower beim Landesentscheid der Maler und Lackierer in Mannheim

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Angereist kamen sie aus Calw, Munderkingen und Tauberbischofsheim, aber auch aus Waghäusel, Heidelberg oder Ladenburg: und alle wollten sie gewinnen....

#ArbeitsmarktSachsen - Positive Aussichten auf 2018

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Die stabile Konjunktur führt auch im kommenden Jahr zu einer weiterhin positiven Entwicklung auf dem sächsischen Arbeitsmarkt. Das geht aus der...

Praxisorientierte Ausbildung von Fachkräften für die Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung Brandenburgs

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Am 5. Oktober 2017 besuchte Andrea Kubath, Referatsleit­erin im Ministerium des Inneren und für Kommunales des Landes Brandenburg (MIK), die Lehrveranstaltun­g...

Disclaimer