Sonntag, 22. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 130558

Herzlich willkommen an der Hochschule Lausitz: Internationale Studierende begrüßt

Senftenberg, (lifePR) - Zum Auftakt der International Students Week wurden die internationalen Studierenden der der Hochschule Lausitz (FH) am 29. Oktober 2009 im Rahmen eines Empfanges des Akademischen Auslandsamtes herzlich an der Hochschule willkommen geheißen. Der Kanzler der HL, Volker Schiffer, zeigte in seinem Grußwort unter anderem die modernen Studienbedingungen auf und wünschte den ausländischen Studierenden viel Erfolg.

Diese wurden ebenso durch den Leiter des Akademischen Auslandsamtes, Thomas Reif, und weitere Vertreter der Hochschule begrüßt. Im Namen der neuen ausländischen Studierenden bedankte sich Ahed Almaisary aus dem Jemen für die gute Aufnahme an der Hochschule Lausitz und in der Stadt Senftenberg. Die Studierenden der Musikpädagogik Iliya Dikariev und Andriy Lesunenko aus der Ukraine sorgten am Akkordeon für den musikalischen Rahmen. Mit einer humorvollen Darbietung bereicherte das studentische Theater der HL "Die Studi-Enten" das Programm.

Ein Höhepunkt des Abends war eine von Katja Brinschwitz aus dem Akademischen Auslandsamt initiierte Kennenlernrunde in Form eines Speed-Datings mit mehr als 40 internationalen und deutschen Studierenden. Zuvor gaben die Teilnehmer bereits anhand von selbst vorbereiteten "Steckbriefen" Auskunft über sich. Für das leibliche Wohl sorgte die Mensa des Studentenwerkes.

Gegenwärtig studieren an der Hochschule Lausitz in Senftenberg und Cottbus 219 junge Ausländer aus 43 Staaten. Die Begrüßung der 86 neuen ausländischen Studierenden bildete gleichzeitig den Rahmen für das erste Treffen der Tandem-Partner des vom Akademischen Auslandsamt ins Leben gerufenen Mate-Projektes für internationale Studienanfänger.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Frauenpower beim Landesentscheid der Maler und Lackierer in Mannheim

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Angereist kamen sie aus Calw, Munderkingen und Tauberbischofsheim, aber auch aus Waghäusel, Heidelberg oder Ladenburg: und alle wollten sie gewinnen....

#ArbeitsmarktSachsen - Positive Aussichten auf 2018

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Die stabile Konjunktur führt auch im kommenden Jahr zu einer weiterhin positiven Entwicklung auf dem sächsischen Arbeitsmarkt. Das geht aus der...

Praxisorientierte Ausbildung von Fachkräften für die Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung Brandenburgs

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Am 5. Oktober 2017 besuchte Andrea Kubath, Referatsleit­erin im Ministerium des Inneren und für Kommunales des Landes Brandenburg (MIK), die Lehrveranstaltun­g...

Disclaimer