Deutscher Tischtennis-Pokal

Achtelfinale gegen Bad Königshofen

(lifePR) ( Düsseldorf, )
Borussia Düsseldorf steigt an diesem Sonntag (15 Uhr) in den Wettbewerb des Deutschen Tischtennis-Pokals ein und trifft dabei im heimischen ARAG CenterCourt auf den TSV Bad Königshofen. Ist die Borussia in der Achtelfinalpartie erfolgreich, fehlt nur noch ein weiterer Triumph zum Einzug in das Pokal-Final Four und insgesamt drei für den Pokalsieg. 

Nach zwei Jahren ohne Erfolg im Pokal brennt das Team auf den 27. Cup-Gewinn in der Vereinsgeschichte. Doch schon die erste Hürde ist hoch. Gegen den TSV Bad Königshofen wird die Borussia vermutlich noch nicht in Bestbesetzung und auch nicht unbedingt in Bestform antreten. Der Einsatz des Weltranglistenzehnten Timo Boll (Rückenprobleme) ist weiterhin mehr als fraglich und Kristian Karlsson hat zwar am vergangenen Wochenende in der Bundesliga gegen den deutschen Nationalspieler Dang Qiu ein gelungenes Comeback gefeiert, sein Trainings- und Wettkampfrückstand ist aber noch groß. „Am Tag nach dem Spiel hatte ich leichte Schmerzen. Aber das hatten die Ärzte erwartet“, so der 29-Jährige. „Das Spiel am Sonntag wird ein echter Härtetest für uns. Ich hoffe, dass wir den bestehen. Eigentlich ist das Team in guter Verfassung. Wir geben alles.“

„Pokal ist Pokal, da ist sofort Druck auf dem Kessel“, so Manager Andreas Preuß vor dem Achtelfinale. „Es gibt nur eine Chance und Königshofen ist ein schweres Erstrundenlos. Sie haben dieses Jahr wieder eine starke Mannschaft, die eindrucksvoll in die Saison gestartet ist. Wir haben aber auch nach dem klasse Auftritt in Grünwettersbach Selbstvertrauen getankt, daher bin ich zuversichtlich.“

„Nach dem Spiel heute Abend gegen Bergneustadt werden wir noch genauer wissen, wo wir stehen“, sagt Cheftrainer Danny Heister. „Wir müssen den Schwung vom vergangenen Sonntag mitnehmen und unsere Form stabilisieren und stetig verbessern.“

Spitzenspieler des TSV ist Bastian Steger. Der Nationalspieler gilt mit seinen 39 Jahren als einer der erfahrensten Akteure der Bundesliga und ist laut Preuß immer noch für jeden Gegner gefährlich. „Mit Basti ist immer zu rechnen. Jeder weiß, dass er in der Lage ist, jeden Spieler in der Liga zu schlagen. Genau wie er hat auch Kilian Ort den Vorteil, dass er zu unserer Trainingsgruppe gehört und die Stärken und Schwächen unserer Spieler aus dem Effeff kennt.“

Da auch im Pokal die Zahl der Zuschauer im ARAG CenterCourt aufgrund der aktuellen Lage stark limitiert ist, weisen wir gern auf unseren Livestream hin, der auf tischtennis-deutschland.tv und tv.borussia-duesseldorf.de kostenlos und in bester TV-Qualität zu sehen ist. Tickets sind aktuell noch in allen Kategorien (außer VIP) an der Tageskasse erhältlich (Öffnung am Sonntag um 14 Uhr).

Das Spiel im Überblick:

Deutscher Tischtennis-Pokal, Achtelfinale
Borussia Düsseldorf – TSV Bad Königshofen
Sonntag, 4. Oktober 2020, 15:00 Uhr
ARAG CenterCourt, Borussia-Düsseldorf-Straße 1, 40629 Düsseldorf
(Navi-Adresse: Ernst-Poensgen-Allee 58)

Aufstellung Düsseldorf
Timo Boll (Nation: GER/Alter: 39/Weltrangliste: 10)
Kristian Karlsson (SWE/29/24)
Ricardo Walther (GER/28/89)
Anton Källberg (SWE/23/57)
Trainer: Danny Heister

Aufstellung Bad Königshofen
Bastian Steger (GER/39/125)
Abdel-Kader Salifou (FRA/30/179)
Kilian Ort (GER/24/198)
Filip Zeljko (CRO/23/276)
Trainer: Koji Itagaki
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.