Borussia bezwingt Grünwettersbach

Tischtennis Bundesliga

(lifePR) ( Düsseldorf, )
In der Tischtennis Bundesliga hat die Borussia gegen den ASV Grünwettersbach mit 3:1 gewonnen. Trotz der noch ausstehenden zwei Spiele sind dem Titelverteidiger die Tabellenplätze eins oder zwei zum Ende der Rückrunde nicht mehr zu nehmen. Der Tabellenführer kann jetzt mit erstarktem Selbstbewusstsein in die entscheidende Phase der Saison starten.

 

Nach der Niederlage am Sonntag beim 1. FC Saarbrücken hat die Mannschaft heute zu alter Stärke zurückgefunden und dabei sogar auf ihren Spitzenspieler Timo Boll verzichtet. Nach einem holprigen Start durch die 0:3-Niederlage des Schweden Anton Källberg gegen den Spitzenspieler der Gäste, Masataka Morizono, hat das Team die Enttäuschung über die vergangenen Niederlagen in positive Energie umsetzen können. Denn danach folgten nur noch Siege: Stefan Fegerl bezwang den früheren Düsseldorfer Ricardo Walther, Kristian Karlsson schlug den 21 Jahre alten Penholder-Spieler Dang Qiu und Källberg revanchierte sich zum Abschluss mit einem 3:1-Erfolg über Walther für seine Auftaktniederlage.

Fegerl: „Wir hatten nach dem Spiel am Sonntag richtig Wut im Bauch. Ich bin sehr glücklich, dass ich heute meinen Teil zum Sieg beitragen konnte und meine Führungen nach Hause gebracht habe.“ Manager Andreas Preuß ergänzt: „Nach dem Wochenende war das Team verunsichert. Aber heute hat es eine gute Leistung gezeigt und verdient gewonnen. Das war ein wichtiger Schritt vor der Play-off-Runde.“

„Das war heute kein Vergleich zu Sonntag“, meinte auch Cheftrainer Danny Heister. „Besonders für Anton habe ich mich gefreut. Er hat zuletzt nicht gut gespielt, aber heute Vieles von dem umgesetzt, worüber wir in den vergangenen Tagen gesprochen haben. Das gilt aber auch für Stefan, der jetzt hoffentlich wieder Selbstvertrauen getankt hat.“

In die wird die Borussia als Tabellenerster oder -zweiter einziehen, selbst wenn sie die beiden Spiele gegen Bad Königshofen und Grenzau nicht gewinnen sollte. Damit ist auch klar, dass der Rekordmeister im Halbfinale für alle Spiele die Reihenfolge für das Heim- und Auswärtsrecht festlegen kann.

Das Spiel im Überblick:

Tischtennis Bundesliga, 16. Spieltag
Borussia Düsseldorf – ASV Grünwettersbach 3:1

Anton Källberg – Masataka Morizono 0:3 (-4, -12, -8)
Stefan Fegerl – Ricardo Walther 3:0 (13, 9, 7)
Kristian Karlsson – Dang Qiu 3:2 (-11, 4, 11, -6, 8)
Anton Källberg – Ricardo Walther 3:1 (9, -9, 7, 4)
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.