Bombenstimmung in Ravensdale - Dieselritter auf Sabotage-Mission

Dieselstörmers mit Belohnungssystem und neuem Missionstyp - "High Octane"-Update erscheint diese Woche

(lifePR) ( Offenburg, )
Orks zu vermöbeln macht ohnehin Spaß, demnächst lohnt es sich aber noch mehr, den fiesen Eindringlingen in Ravensdale den Garaus zu machen! Mit "High Octane" veröffentlicht das deutsche Indie-Entwicklerstudio Black Forest Games das zweite große Content-Update für das Multiplayer-Actionspiel Dieselstörmers - nach der "Firestorm"-Erweiterung, die im August live ging. Der Release von "High Octane" ist für Donnerstag, den 2. Oktober geplant. Damit wird Dieselstörmers um einen neuen Missionstyp und um ein Belohnungssystem erweitert, das es Spielern ermöglicht, spezielle Skill-Buffs für ihre Dieselritter zu erhalten und einzusetzen, um deren Fähigkeiten zu verbessern und dem persönlichen Spielstil anzupassen.

Starke Resistance-Kämpfer sind auch bitter nötig, denn die Orks sind auf dem Vormarsch! Mit dem neuen Update hält der Missionstyp "Sabotage" Einzug in Dieselstörmers! Teamwork und der geschickte Einsatz spezieller Verteidigungstürme sichern den Sieg, wenn immer heftigere Wellen angreifender Monster versuchen, die Spieler von der Zerstörung der Goop-produzierenden Maschinen abzuhalten. In neuen, prozedural generierten Levels tun sich furchtlose Dieselritter zusammen, um alle Attacken auf die gelegten Bomben abzuwehren und die Goop-verseuchten Orks in die Flucht zu schlagen.

"Ihr habt doch nicht ernsthaft geglaubt, ihr könntet die Orks besiegen, indem ihr sie einzeln erledigt?! Jetzt ist es Zeit, das Übel an der Wurzel zu packen! Es wird ein GEMETZEL!", freut sich Vladimir Ignatov, Producer und Projektmanager von Dieselstörmers. "Mit dem neuen Missionstyp wird aus Dieselstörmers sozusagen Dieseldefenders - damit müssen sich die Spieler zum ersten Mal gegen vorrückende Orks verteidigen. Mit dem 'High Octane'-Update liefern wir einen Mix aus spannenden neuen Inhalten, Bugfixes und Balancing-Optimierungen, der die Spielerfahrung noch einmal deutlich verbessert."

Weitere Informationen über Dieselstörmers

Hintergrund: In der friedlichen Fantasy-Stadt Ravensdale wird Öl gefunden, "Goop" genannt! Und plötzlich ist nichts mehr wie es war: Das Goop lässt Menschen zu Orks mutieren, ermöglicht die Erfindung von Maschinen und den Einsatz neuer Formen von Magie. Die wilden Orks, bestens angepasst an das Öl (sie saufen es wie Bier!), versklaven die Einwohner. Alles scheint verloren, aber noch gibt es Widerstand: Die "Resistance", eine Truppe Dieselritter mit Goop-getriebenen Waffen, setzt sich zur Wehr gegen den verderblichen Goopitalismus und liefert sich aufreibende Gefechte mit den Orks.

Features: Dieselstörmers besteht aus Action-geladenen Multiplayer-Gefechten in prozedural erzeugten Levels (mit prozedural erzeugten Endbossen!) und einem motivierenden Meta-Spiel, in welchem der Spieler in seiner Heimatbasis aus unzähligen Varianten eigene Waffen baut, die perfekt zu seinem Spielstil passen.

Dieselstörmers ist ein flexibles Multiplayer-Vergnügen: Alles ist solo spielbar, aber wenn ein Level mal zu schwer ist oder man Lust auf mehr Chaos hat, kann man einfach per Netz oder zusätzlichem Gamepad am heimischen PC Spieler dazuholen. Der Schwierigkeitsgrad passt sich dabei nicht an: Wer einen Level solo nicht schafft, hat bessere Chancen mit ein, zwei oder drei Freunden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.