Überarbeitetes Konzessionsgesuch eingereicht

(lifePR) ( Bern, )
Die BKW FMB Energie AG (BKW) hat beim Amt für Wasser und Abfall des Kantons Bern (AWA) das überarbeitete Konzessionsgesuch für ein Wasserkraftwerk an der Kander bei Heustrich eingereicht. Zwecks Minimierung der ökologischen Auswirkungen soll das Wasser neu über einen auf der rechten Seite der Kander liegenden Stollen zum Kraftwerk geführt werden. Das Kraftwerk wird die lokale Stromproduktion erhöhen und eine optimale sowie umweltverträgliche Nutzung der einheimischen Wasserkraft sicherstellen.

Die BKW hat ihr erstes, im Juni 2009 eingereichtes Konzessionsgesuch für das Wasserkraftwerk Heustrich im Sommer 2011 zurückgezogen. Die zwischenzeitlich erfolgten Abklärungen des Grundwasserhaushaltes haben ergeben, dass mit einem Kraftwerksstollen auf der rechten Seite der Kander den örtlichen Gegebenheiten und den ökologischen Anforderungen des Landschaftsschutzes in optimaler Weise Rechnung getragen werden kann.

Das konzipierte Ausleitkraftwerk wird eine Leistung von 7.2 MW aufweisen und eine mittlere Jahresproduktion von rund 33 GWh erreichen. Dies entspricht einem durchschnittlichen Verbrauch von 8200 Haushalten.

Sofern das Bewilligungsverfahren erfolgreich abgewickelt werden kann, ist eine Betriebsaufnahme im Jahr 2016 möglich. Die Investitionskosten belaufen sich auf rund 40 Mio. CHF.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.