lifePR
Pressemitteilung BoxID: 207754 (BKW Energie AG)
  • BKW Energie AG
  • Viktoriaplatz 2
  • 3000 Bern 25
  • http://www.bkw.ch/
  • Ansprechpartner
  • +41 (31) 33051-11

BKW informiert die Bevölkerung

Konsultativabstimmungen zum Ersatzkernkraftwerk Mühleberg

(lifePR) (Bern 25, ) Die BKW FMB Energie AG (BKW) informiert dieser Tage die Bevölkerung der Kantone Bern und Jura mittels einer Informationszeitung über die Hintergründe einer zuverlässigen, wirtschaftlichen und umweltschonenden Stromversorgung und zwar sowohl der Gegenwart als auch der Zukunft. Sie will damit Sachinformation zur Entscheidfindung im Hinblick auf die in den Kantonen Bern und Jura bevorstehenden Konsultativabstimmungen zum Ersatz des Kernkraftwerks Mühleberg vermitteln.

Die BKW strebt langfristig eine CO2-freie Stromproduktion an. Um dieses Ziel zu erreichen, setzt sie im Einklang mit der bundesrätlichen Energiestrategie auf die Förderung von Energieeffizienz und neuen erneuerbaren Energien, auf die Erneuerung ihrer Wasserkraftwerke und auf den Ersatz des Kernkraftwerks Mühleberg.

Mit dem Versand der Informationszeitung an die Stimmbevölkerung der Kantone Bern und Jura erfüllt die BKW die ihr nach geltender Rechtspraxis zustehende Aufgabe zur Vermittlung von Sachinformation im Hinblick auf wichtige, das Unternehmen betreffende Volksabstimmungen. Die Druck- und Versandkosten der Informationszeitung, die eine Auflage von rund 400'000 Stück aufweist, belaufen sich auf rund 100'000 Franken. Mit dieser Zeitung und bereits veröffentlichten Inseraten lädt die BKW interessierte Personen ein, die Tage der offen Türen in den Anlagen in Mühleberg (Wasser- und Kernkraftwerke), auf dem Mont-Soleil (Sonnen- und Windkraftwerke), in Bern (Sonnenkraftwerk auf dem Stade de Suisse) und in Bassecourt (Unterstation, internationaler Stromverkehr) für einen Besuch zu nutzen. Zudem bietet die BKW Interessierten Anfang Februar die Möglichkeit, das Lager für radioaktive Abfälle im Centre de l' Aube (F) zu besichtigen (Kosten 90 CHF pro Person für Transport und Verpflegung).

Die BKW behält sich zudem vor, in der Zeit vor den Konsultativabstimmungen Falschinformationen richtig zu stellen.