Wanderausstellung "Schritte zum Naturgarten - Leben wieder leben lassen"

Eine Veranstaltung im Rahmen des Biosphärenreservat-Projekts "Gärten für die Artenvielfalt"

(lifePR) ( Lambrecht (Pfalz), )
Zwischen September und Oktober können Interessierte die Wanderausstellung „Schritte zum Naturgarten — Leben wieder leben lassen“ an unterschiedlichen Standorten im Biosphärenreservat Pfälzerwald besuchen. Das Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen holt diese Ausstellung im Rahmen des deutsch-französischen Projekts „Gärten für die Artenvielfalt – Jardiner pour la biodiversité“ in die Region und zeigt sie gemeinsam mit verschiedenen Partnerinnen und Partnern.

Von 11. bis 18. September befindet sich die Ausstellung in der AWO Lambrecht in der Klostergartenstraße 1 und kann außer am Montag von 9 bis 17 Uhr besucht werden. Im Haus der Artenvielfalt in der Erfurter Straße 7 in Neustadt kann die Ausstellung von 20. bis 25. September zu den Öffnungszeiten des Hauses nach Anmeldung besucht werden. In der dritten Woche, von 27. September bis zum 01. Oktober, wird die Wanderausstellung in Kooperation mit der POLLICHIA-Ortsgruppe Bad Dürkheim in der von Carlowitz-Realschule plus in der Neumayerstraße 27 in Weisenheim am Berg gezeigt. Hier ist die Ausstellung täglich von 15 bis 18 Uhr zu sehen. Von 9 bis 18 Uhr können Interessierte zwischen dem 03. und 09. Oktober die Wanderausstellung im Stiftsgut Keysermühle in der Bahnhofstraße 1 in Klingenmünster besuchen. Zum Abschluss präsentiert die Landesgartenschau Kaiserslautern von 11. bis 17. Oktober täglich von 9 bis 19 Uhr die Ausstellung in ihrer Veranstaltungshalle. Parkadresse ist die Lauterstraße 51.

Zur Wanderausstellung „Schritte zum Naturgarten — Leben wieder leben lassen“

Naturgärten sind Orte des Lebens und der Artenvielfalt. Sie sind vielfältige, dynamische und bunte Lebensräume für Mensch und Natur. Ziel der Wanderausstellung ist es, die biologische Vielfalt auf der privaten Ebene im Wohnumfeld, im Naturgarten, in der Kommune und der Stadt zu entwickeln sowie Anregungen zum Umdenken und konkrete Hilfen zum Handeln zu bieten. Die großartige Schönheit des Lebens im Naturgarten stellt die Ausstellung in großformatigen Bildern dar. Informative und nachdenklich stimmende Texte motivieren zum Umdenken, Neu-Werten und alternativem Handeln. Konzipiert hat die Ausstellung Karl Heinz Niehus vom Verein Naturgarten e. V.

Für weitere Informationen zur Ausstellung in Lambrecht ebenso wie zur Anmeldung steht Micaela Mayer vom Biosphärenreservat unter m.mayer@pfaelzerwald.bv-pfalz.de zur Verfügung.  Eine Anmeldung für die Veranstaltung im Haus der Artenvielfalt in Neustadt erfolgt unter kontakt@hausderartenvielfalt.de, weitere Informationen finden sich unter www.hausderartenvielfalt.de. Anmelden zur Veranstaltung im Stiftsgut Keysermühle kann man sich unter der Telefonnummer 06349 99390 oder per E-Mail an info@stiftsgut-keysermuehle.de. Weitere Informationen zur Veranstaltung in Kaiserslautern finden sich unter www.gartenschau-kl.de.

Zum Projekt „Gärten für die Artenvielfalt“

Das Projekt „Gärten für die Artenvielfalt – Jardiner pour la biodiversité“ will die breite Öffentlichkeit im deutschen wie im französischen Teil des Biosphärenreservats für die Artenvielfalt im Alltag sensibilisieren und begeistern. So soll in den unbebauten Flächen von Städten und Dörfern ein ökologisches Handeln sanft und nachhaltig entwickelt werden. Das Projekt wird durch das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität Rheinland-Pfalz sowie mit Mitteln aus dem Interreg V A-Projekt „NOE / NOAH“ gefördert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.