Macht die Digitalisierung Fortschritte?

SCHULEWIRTSCHAFT Thüringen geht der Frage nach und ist zu Gast im Berufsbildungszentrum Meiningen

(lifePR) ( Erfurt, )
Zweimal im Jahr treffen sich Akteure der 18 regionalen SCHULEWIRTSCHAFT- Arbeitskreise in Thüringen zum Erfahrungsaustausch und Planung gemeinsamer Aktivitäten. Zur Frühjahrstagung lädt am 05. April 2019 um 09:00 Uhr die Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT Thüringen in das Berufsbildungszentrum Meiningen ein. Schwerpunkt auf der diesjährigen SCHULEWIRTSCHAFT-Tagung ist das Thema Digitale Schule. Wie kann der Einsatz digitaler Medien im Unterricht aussehen? Was bedeutet die Digitalisierung für die Weiterentwickelung der Lehrpläne? Welche Ausstattung und Infrastruktur benötigt Schule?

Gute Berufliche Orientierung sichtbar machen ist ein weiteres großes Thema. Anja Liebscher, Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e. V., gibt Einblick in das - Online-Tool „Gute Berufs-orientierung“ (www.kompetenztest.de/schulportal) - als Basis für die Bewerbung zum Berufswahl-SIEGEL. Das Thüringer Berufswahl-SIEGEL evaluiert den schulischen Prozess der Beruflichen Orientierung und zeichnet Schulen mit dem begehrten SIEGEL aus, die sich dieser Aufgabe mit besonders hohem Engagement stellen.

Zudem werden Neuigkeiten, aktuelle Informationen und Erfahrungen der einzelnen Netzwerkakteure diskutiert. „Unsere Frühjahrstagung gibt neue Impulse für die Arbeit vor Ort. Wir wollen das wichtige Thema „Digitale Bildung“ an Thüringer Schulen diskutieren und Handlungsbedarfe ableiten“, so Anette Morhard, Geschäftsführerin, SCHULEWIRTSCHAFT Thüringen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen persönliche Gespräche zwischen den Vertretern der Arbeitskreise. Ziel ist es, den Dialog zwischen Schulen und Unternehmen im Hinblick auf eine Unterstützung der Berufsorientierungsangebote vor Ort zu stärken und die SCHULEWIRTSCHAFT-Aktivitäten in Thüringen dauerhaft und nachhaltig in allen Arbeitskreisen zu verankern.

Die SCHULEWIRTSCHAFT-Akteure geben Anregungen für die Initiierung zukünftiger Vorhaben. Außerdem präsentiert sich der Gastgeber, das Berufsbildungszentrum Meiningen, Staatliche Berufsbildende Schule, im Rahmen eines Rundgangs mit Vorstellung der einzelnen Bereiche des WRT-Unterrichts, bei dem die verschiedenen Berufsbereiche der Schule vorgestellt werden.

Der Dialog der Zusammenarbeit mit Teilnehmenden von SCHULEWIRTSCHAFT Thüringen wird vor allem von den Leitlinien bestimmt. SCHULEWIRTSCHAFT bringt Schulen und Unternehmen zusammen, damit Jugendlichen der Übergang in die Berufswelt und Unternehmen die Nachwuchssicherung gelingt. Es geht um eine gleichberechtigte Partnerschaft von Schule und Wirtschaft. Der Dialog soll von gegenseitiger Anerkennung geprägt und in Augenhöhe geführt werden.

SCHULEWIRTSCHAFT ist das Netzwerk für partnerschaftliche Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft – regional verankert, bundesweit vernetzt. SCHULEWIRTSCHAFT bringt Schulen und Unternehmen zusammen, damit Jugendlichen der Übergang in die Berufswelt und Unternehmen die Fachkräftesicherung gelingt. Experten initiieren und gestalten die Zusammenarbeit von Schulen und Unternehmen bundesweit in mehr als 400 Arbeitskreisen, davon 18 in Thüringen.

Informationen finden Sie im Internet unter www.schule-wirtschaft-thueringen.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.