23.06.2009: bundesweiter Aktionstag "Nachfolge ist weiblich!"

(lifePR) ( Arnstadt, )
Am 23. Juni 2009 findet unter Federführung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie sowie des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend der nationale Aktionstag zur Unternehmensnachfolge durch Frauen statt.

Der Mittelstand ist Deutschlands größter Arbeitgeber: Mit einem Anteil von 99,7 Prozent aller Unternehmen sind die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) der Motor der deutschen Wirtschaft, weil sie rund 70 Prozent der Arbeitsplätze hierzulande bereitstellen. In zahlreichen dieser mehr als zwei Millionen Betriebe aus Industrie, Handel, Handwerk und dem Dienstleistungssektor steht in den kommenden Jahren ein Generationenwechsel an, so dass bis zu 3,4 Millionen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter neue Chefinnen und Chefs suchen. Obwohl sich immer mehr Frauen unternehmerisch engagieren, halten die Unternehmensübergaben an Frauen mit dieser Entwicklung noch nicht Schritt.

Der diesjährige Nationale Aktionstag zur "Unternehmensnachfolge durch Frauen", der am 23. Juni 2009 zum zweiten Mal stattfindet, setzt die erfolgreichen Aktivitäten der Vorgängerveranstaltung im vergangenen Jahr fort und wird von den Mitgliedern der Task Force "Nachfolge ist weiblich! Unternehmensnachfolge durch Frauen" in allen Bundesländern mit regionalspezifischen Veranstaltungen organisiert. Ziel ist es, deutschlandweit Chancen und Möglichkeiten einer Unternehmensnachfolge durch Frauen aufzuzeigen.

Thüringen beteiligt sich am Aktionstag

Das Thüringer Existenzgründerinnen- und Unternehmerinnennetzwerk "Büro Startklar", das Netzwerk Unternehmensnachfolge in Thüringen, Claudia Burgardt Coaching & Beratung in Weimar, das Beratungsnetzwerk Thüringen und der VDU Thüringen laden am Dienstag, 23. Juni 2009 zum Aktionstag "Nachfolge ist weiblich" in das Hotel Anders, Arnstadt, ein.

Die Veranstaltung findet unter der Schirmherrschaft von Frau Christiane Lieberknecht, Thüringer Ministerin für Soziales, Familie und Gesundheit, statt.

Eröffnet wird der Aktionstag am 23. Juni 2009 um 11:00 Uhr durch Thüringens Wirtschaftsstaatssekre-tär Prof. Dr. Christian C. Juckenack.

Unter dem Motto "Frauen erzählen" werden zehn Nachfolgerinnen bzw. "Übergeberinnen" von ihren Erfahrungen in Gesprächsforen berichten und sich mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern austauschen. "Ziel der Veranstaltung ist es, eine größere Sensibilität für das Thema Unternehmensnachfolge zu erzeugen", sagte Staatssekretär Prof. Dr. Juckenack. "Gelungene Unternehmensnachfolgen gehören zu den zentralen Voraussetzungen für eine stabile Wirtschaftsentwicklung." Viele Thüringer Firmen suchen bereits heute kompetente Nachfolgerinnen und Nachfolger. "Deshalb richtet sich an die Thüringer Wirtschaft die nachdrückliche Bitte, noch weit stärker das bedeutende unternehmerische Potential der Frauen zu nutzen."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.