Donnerstag, 19. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 533817

Selbstlernportal www.lernhelfer.de von Duden erhält Deutschen Bildungsmedien-Preis digita 2015

"Eine beispielhafte Nutzung digitaler Medien."

Mannheim, (lifePR) - Das Selbstlernportal www.lernhelfer.de von Duden erhält den Deutschen Bildungsmedien-Preis digita 2015 in der Sparte "Privates Lernen über 10 Jahre". Die Jury des Instituts für Bildung in der Informationsgesellschaft an der TU Berlin wählte das neue Portal von Duden aufgrund seines "überzeugenden didaktischen Konzepts und seiner beispielhaften Nutzung digitaler Medien" aus. "Es hilft Kindern und Jugendlichen strukturiert zu lernen, vor Prüfungssituationen ihre Kenntnisse aufzufrischen oder für Referate zitierfähige Texte und Bilder zu erhalten", so die Jury. Der digita 2015 wurde am Donnerstag im Rahmen der Bildungsmesse didacta von der diesjährigen Schirmherrin, die Niedersächsische Kultusministerin Frauke Heiligenstadt, an die Projektleitung überreicht. Der Deutsche Bildungsmedien-Preis "digita" zählt zu den renommiertesten Preisen in der Bildungsbranche im deutschsprachigen Raum.

Das Internetportal "Lernhelfer" bietet Schülerinnen und Schülern ab der 5. Klasse digitale Lernkarten sowie eine Sammlung verschiedener Schülerlexika in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik, Biologie, Physik und Chemie. Ein Lerntrainer fragt auf Grundlage der Lernkarten die Inhalte ab und unterstützt die gezielte Vorbereitung auf Klausuren, Klassenarbeiten oder Referate. Die Lernkartensets sind eine virtuelle Form traditioneller Karteikarten, die, je nach Einstufung durch den Nutzer, häufiger oder seltener abgefragt werden. Neben der Internetversion steht das Produkt auch als App zur Verfügung.

Mit digitalen Lernkartensets hat der Lernende alle wichtigen Details zu einem Thema zur Hand. Die Lernkarten wurden von Fachleuten erstellt und helfen, den Überblick über ein Fachgebiet zu gewinnen. Die Karten können individuell bearbeitet, markiert und ergänzt werden. Ein digitaler Lerntrainer fragt Wissen ab, merkt sich, bei welchem Thema der Lernende noch häufig Fehler macht und übt diese Dinge dann gezielt, bis das Thema sicher beherrscht wird. Über die Inhalte des Portals hinaus können auch eigene Lernkarten erstellt und im Abfragemodus geprüft werden. Der Lerntrainer motiviert, wenn es mal wieder nicht so gut läuft und erinnert daran, wenn das Lernen mal aus dem Fokus gerät und er länger nicht genutzt wurde.

Ergänzend bietet lernhelfer.de ein Onlinelexikon mit Volltextsuche, um Themen für Referate und Hausarbeiten zu recherchieren. Die Artikel sind angereichert mit medialen Features (Videos, Animationen, Audios, Bildern, Rechenbeispielen) und bieten Multiple-Choice-Wissenstests zur Überprüfung des Gelernten. Jeder Buchnutzer kann sich auf lernhelfer.de seine eigene Lerncloud einrichten und dort seine Lernkarteien anlegen und austauschen. Ein Downloadbereich bietet die Möglichkeit, Originalprüfungen und Musterklausuren sowie auch Karteikarten herunterzuladen, um gezielt für eine Prüfung zu trainieren.

Das Lernportal kann am PC oder mit einer App auf mobilen Geräten genutzt werden. Es steht somit jederzeit und überall als Lernbegleiter zur Verfügung, was gerade Jugendlichen mit ihrem mobilen Mediennutzungsverhalten sehr entgegen kommt.

Die perfekte Ergänzung zu Lernhelfer ist die Buchreihe "Basiswissen Schule - Das Standardwerk zum Nachschlagen". Hier findet der Lernende alle relevanten Lerninhalte der 5. bis 10. Klasse, zusammengestellt in kompakter Form zum Nachschlagen. Die Bücher sind klar thematisch gegliedert, mit Erklärungsteilen, Beispielen und Grafiken und eignen sich bestens zur gezielten Wiederholung und Vorbereitung von Unterrichtsthemen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Die Kinderuni gehört an der Hochschule Worms einfach dazu

, Bildung & Karriere, Hochschule Worms

Wenn die Professorinnen und Professoren die letzten Prüfungen und Klausuren im Semester haben schreiben lassen, dann gibt es noch eine lieb gewonnene...

Berufschancen in der IT-Branche

, Bildung & Karriere, FORUM Berufsbildung

Rund 95.000 Fachkräfte fehlen zurzeit in der IT-Branche. Fachkräfte werden in dieser Branche daher besonders stark umworben und die Karrierechancen...

UNICEF-Aktion "Träume sind grenzenlos": TH-Logistik-Student mit dem Rad auf dem Weg von Berlin zum Nordkap

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau

Lukas Sentner, Logistik-Student an der Technischen Hochschule Wildau, interessiert sich für Warenströme, Lagerhaltung oder Verkehrsmanagement...

Disclaimer