lifePR
Pressemitteilung BoxID: 399280 (BGM Bayerisches Gesundheits-Management GmbH)
  • BGM Bayerisches Gesundheits-Management GmbH
  • Horst-Bieger-Weg 1
  • 96117 Memmelsdorf / Bamberg
  • http://www.bgm.ag
  • Ansprechpartner
  • Andreas H. Grün
  • +49 (171) 73940-41

Westerfellhaus für generalistische Pflegeausbildung

(lifePR) (München, ) Die Bundesregierung hat für diese Legislaturperiode ein neues Pflegeberufegesetz angekündigt. Die bisherige Trennung zwischen Alten-, Erwachsenen- und Kinderkrankenpflegeausbildung soll danach entfallen. Andreas Westerfellhaus, Präsident des Deutschen Pflegerats (DPR), begrüßt es sehr, "dass wir in Deutschland eine generalistisch ausgerichtete Ausbildung für den Pflegeberuf implementieren". In der Praxis fehle schon heute in vielen Bereichen eine klare Abgrenzung zwischen den Berufsfeldern.

Westerfellhaus fordert die schwarz-gelbe Bundesregierung auf, den Gesetzentwurf noch in diesem Jahr vorzulegen, damit ab 2014 mit der praktischen Umsetzung begonnen werden kann. Anderenfalls gäbe es mit einer neuen Regierung wahrscheinlich auch eine neue Debatte. "Das darf nicht passieren!", so Westerfellhaus. Die Auswirkungen des neuen Berufegesetzes auf Schulen und Kliniken sieht er auf zwei Aspekte beschränkt: es würde künftig nur noch eine Schulform für den Pflegeberuf geben und "die Gewichtung von Theorie- und Praxisanteilen bleibt allerdings nahezu unverändert, die Praxisanleitung hingegen wird gestärkt".

Auf die Auswirkungen der Umfragen zur Pflege-Selbstverwaltung in den Ländern angesprochen äußert sich Westerfellhaus "absolut positiv". "Diese Entwicklungen werden einen Dominoeffekt in den anderen Bundesländern bewirken und die Solidarität der gesamten Berufsgruppe stärken - aller unhaltbaren Proteste der Gegner zum Trotz."

Dem Themenkomplex Pflege widmet sich Westerfellhaus ausführlich am 26. und 27. April beim 11. BGF - Das Gesundheits-Forum in München. An der anschließenden Diskussion nehmen u.a. Birgit Fischer, Hauptgeschäftsführerin des Verbands Forschender Arzneimittelhersteller, und Klaus Reinhardt, Vorsitzender des Hartmannbundes, teil. Die weiteren rund 70 Referenten aus der Gesundheitspolitik und -wirtschaft sowie das Kongressprogramm finden Sie unter www.bgf-gesundheitsforum.de.