Montag, 19. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 669585

Die BSR bildet so viele junge Menschen aus wie im Vorjahr

Berlin, (lifePR) - Wie jedes Jahr bekommt die Berliner Stadtreinigung im Herbst 2017 wieder jungen Zuwachs: 75 neue Auszubildende und zehn Dual Studierende starten in ihr Berufsleben. Mit dem neuen Ausbildungsjahrgang bietet das Unternehmen rund 230 jungen Menschen eine ausgezeichnete Ausbildung. Hinzu kommen zwei weitere Projekte, in denen die Stadtreinigung 45 jungen Menschen eine Chance ins Berufsleben eröffnet.

Am 1. September begrüßt Personalvorstand Martin Urban die neuen Auszubildenden persönlich bei der BSR. Erfreut zeigt sich Urban über die Tatsache, dass die BSR alle Ausbildungsplätze besetzen konnte.

Martin Urban appelliert an die jungen Leute, sich als Botschafter der BSR in der Stadt zu verstehen: „Wir freuen uns, dass Sie sich für eine Ausbildung bei uns entschieden haben. Bleiben Sie neugierig und strengen Sie sich an – dann haben Sie eine hervorragende Berufsperspektive bei der Berliner Stadtreinigung.“ Die BSR engagiert sich auch bei „Berlin braucht Dich“, einer Initiative des Beruflichen Qualifizierungsnetzwerks für Migrantinnen und Migranten. Diese Initiative arbeitet daran - gemeinsam mit vielen Partnern - die Berufsaus­bildung für Jugendliche mit Migrationshintergrund zu öffnen und den Übergang Schule-Beruf erfolgreich zu gestalten.

Mit den Projekten „Gemeinsam schaffen wir das“ (15 Teilnehmende) und bei der Kooperation SISA „Sicher abfahren — Sauber ankommen“ (30 Teilnehmende) gibt die BSR auch Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine Perspektive, die bisher nicht so gute Startchancen hatten. Beide Projekte wenden sich auch an junge Frauen und an Menschen mit Migrationshintergrund.

Die Azubi-Seite der BSR zeigt unter http://Ausbildung.BSR.de  die verschiedenen Berufsbilder und lässt Azubis von ihrer Tätigkeit erzählen.

Bereits ab September können sich Jugendliche für den Ausbildungsjahrgang 2018 bewerben.

Zahlen, Daten Fakten auf einen Blick:

51 Gewerblich-technische Ausbildungsplätze für Frauen und Männer:

Berufskraftfahrer (20), Industriemechaniker (10), KFZ- Mechatroniker (10), Mechatroniker (8), Fachkraft im Gastgewerbe (3)

24 Kaufmännische Ausbildungsplätze – ebenfalls weiblich und männlich:

Industriekaufleute (9), Informatikkaufleute (5), Kaufleute für
Büromanagement (10)

10 Duale Studienplätze ab Oktober Bachelor of Arts in den Fachrichtungen:

Industrie (5), Informatik (2) und Wirtschaftsinformatik (3)

Von den insgesamt rund 230 jungen Menschen im Jahresdurchschnitt werden


60 Prozent in gewerblich-technischen
28 Prozent in kaufmännischen Berufen ausgebildet und
12 Prozent absolvieren ein duales Studium

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Allianz der Wirtschaft: Enge Vernetzung der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg durch Abbau jeglicher Hemmnisse

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Potsdam

Die regionale Wirtschaft sowie die Politik in Berlin und Brandenburg wollen gemeinsam verstärkt dafür sorgen, dass die deutsche Hauptstadtregion...

Zimmer in Bremen für Studierende aus aller Welt gesucht

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

. Zeitraum: 8. Juli bis 2. August Hochschule Bremen bittet um Mithilfe Die Hochschule Bremen ist im Sommer wieder Treffpunkt für Studierende...

Lernen macht Spaß, wenn Spaß in das lernen kommt - deshalb: Jonglieren

, Bildung & Karriere, FQL - Kommunikationsmanagement für Motivation, Begeisterung & Erfolg

Jonglieren ist nicht nur eine Metapher für das Meistern eines immer komplexer werdenden Alltags - gerade im Bildungsbereich. Lehrer, Trainer...

Disclaimer