Lynar-Grundschule startet mit 3D-Drucker in die technologische Zukunft

(lifePR) ( Berlin, )
In der Medien-AG der Spandauer Lynar-Grundschule sind alle Weichen auf Zukunft gestellt: Mit einer Spende der Innung für Metall- und Kunststofftechnik konnte endlich ein 3D-Drucker angeschafft werden.

Die Medien-AG an der Lynar-Grundschule aus Spandau ist nun für die technologische Zukunft gut gerüstet: Ein 3D-Drucker bereichert ab sofort das digitale Lernen an der Schule. Die Anschaffung machte die Spende der Innung für Metall- und Kunststofftechnik möglich, initiiert durch Innungsobermeister Erwin Kostyra. Er startete einen Spendenaufruf für die Initiative Berliner Schulpate anlässlich seines 65. Geburtstages. Mit dem Geld sollte der Projektwunsch einer Grundschule finanziert werden, die am Programm der Initiative teilnimmt. Dank der zahlreichen Spender, die dem Aufruf gefolgt sind, konnte die benötigte Summe zusammenkommen.

Innungsobermeister Erwin Kostyra überzeugte der Wunsch der Schule: „Die Anforderungen in den Berufen des Metallbaus und der Kunststofftechnik haben sich bereits durch die Digitalisierung erheblich verändert. Es ist daher wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler frühzeitig mit neuen Technologien in Berührung kommen und ein grundlegendes Verständnis dafür entwickeln, denn sie werden das zukünftige Berufsleben in vielen Bereichen prägen.“

Bei der Herstellung von Objekten müssen die Schülerinnen und Schüler nicht nur ein Verständnis für die Systematik der Technologie des 3D-Druckers entwickeln, sondern auch kreativ sein und nach Qualitätskriterien produzieren. Alles Dinge, die auch im späteren Berufsleben gefragt sind. Auch der Leiter der Medien-AG Tim Warnke freut sich über die neue Anschaffung: „Die Schülerinnen und Schüler können mit Hilfe des 3D-Druckers das handlungs- und produktorientierte Arbeiten in der Praxis üben. Gleichzeitig bieten sich viele Anknüpfungspunkte an und für den Unterricht: Jetzt können wir beispielsweise geometrische Formen für Mathematik produzieren“.

Die Lynar-Grundschule ist eine von 27 Berliner Grundschulen, die am Programm der gemeinnützigen Initiative Berliner Schulpate beteiligt sind. Vor allem das aktive und spielerische Kennenlernen von Berufen stehen im Fokus der Initiative, sie vermittelt aber auch Spenden von Berliner Unternehmen, mit denen sich die Schulen projektbezogene Wünsche erfüllen können.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.